Anzeige
11. August 2015, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Bei Kindern ist eine lebenslange Rentenleistung wichtig”

Biometrie-Experte Philip Wenzel vom Maklerhaus Freche erklärt, worauf es bei Kinderinvaliditätspolicen ankommt und ob eine spätere Umwandlung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sinnvoll ist.

Unfallversicherung

“Bei Kindern ist in meinen Augen nicht nur die klassische Kapitalleistung wichtig, um eventuelle Umbauten usw. zu finanzieren, sondern auch eine lebenslange Rentenleistung.”

Cash.: Sie erklärten jüngst in einem Gastbeitrag für Cash.Online, dass eine Kinderversicherung “vor den finanziellen Folgen von schlimmen Krankheiten, Verletzungen und Unfällen” bewahren kann. Wie sieht die Vorsorgelücke zwischen gesetzlicher und privater Unfallversicherung für Kinder genau aus?

Wenzel: Die Frage ist der Höhe nach nicht zu beantworten, da der Bedarf nicht geklärt ist. Je nach Unfallfolgen kann ein verschieden hoher finanzieller Schaden entstehen. Darüber hinaus unterscheidet die gesetzliche Unfallversicherung nach Lebensalter. Ein fünfjähriges Kind erhält weniger als ein 14-jähriges und ein 14-jähriges weniger als ein 17-jähriger Jugendlicher. Aber grundsätzlich ist das Kind, analog zur Regelung bei Erwachsenen, nur im Kindergarten oder der Schule/Universität und auf dem Weg dorthin und wieder nach Hause versichert.

Was sollten Eltern beim Abschluss einer Police gegen Kinderinvalidität beachten?

Bei Kindern ist in meinen Augen nicht nur die klassische Kapitalleistung wichtig, um eventuelle Umbauten und ähnliches zu finanzieren, sondern auch eine lebenslange Rentenleistung. Im schlimmsten Fall, den diese Policen ja absichern, wird das Kind vermutlich ein Leben lang mit körperlichen Einschränkungen zurechtkommen müssen. Hier kann eine lebenslange Rentenleistung eine große Hilfe sein. Aufgrund der langen Laufzeit sollte der Versicherer auf das Kündigungsrecht umfänglich verzichten. Einzelne Leistungs-Bausteine darf man nach Bedarf wählen.

Wie bedeutsam schätzen Sie die Option auf eine spätere Umwandlung einer Kinderinvaliditätspolice in eine BU ein?

Generell ist dies eine sehr wichtige Option. Allerdings ist es mit Optionen immer so eine Sache. Bietet der Versicherer in zehn bis 15 Jahren noch eine BU an? Wenn ja, ist es eine gute? Gibt es eine eher mäßige BU für die Option oder gilt die Option für den marktoffenen Tarif? Und gibt es in zehn Jahren überhaupt noch die BU, so wie wir sie heute kennen?

Das Versicherungsunternehmen muss sich wiederum darüber bewusst sein, dass die Option nur die Kunden ziehen werden, der am freien Markt aus gesundheitlichen Gründen keine BU-Absicherung mehr bekämen. Man darf gespannt sein, wie sich das auf die Kalkulation auswirken wird.

Interview: Lorenz Klein

Foto: freche versicherungsmakler GmbH & Co. KG

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...