Anzeige
20. Juli 2015, 07:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“90 Prozent des Neugeschäfts kommt über das Internet”

Im Interview mit Cash.Online spricht der Versicherungsmakler Matthias Helberg über sein erfolgreiches digitales Engagement und was andere Makler daraus lernen können. Zudem berichtet er über die größten Sorgen seiner Kunden im Zusammenhang mit der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU).

Versicherungsmakler Helberg

“Wir generieren heute deutlich mehr als 90 Prozent unseres Neugeschäftes durch Anfragen, die wir über unseren Internetauftritt erhalten. Das gilt sogar für Interessenten, die auf Empfehlung kommen”.

Cash.Online: Sie haben sich als Blogger in der Branche einen Namen gemacht. Im vergangenen Jahr wurde Ihr Engagement mit dem Finanzblog Award gewürdigt. Welche Rolle spielt dabei die Aufmerksamkeit, die Sie im Zuge Ihrer Kritik am BU-Vergleich von “Finanztest” erhielten?

Helberg: Für den Finanzblog Award selber spielte mein Artikel ‘Avanti dilettanti’ zum BU-Test von Stiftung Warentest keine Rolle. Jedenfalls fand sich in der Begründung und der Laudatio kein direkter Hinweis darauf. Allerdings hat der Artikel damals ein Riesen-Medienecho gefunden, ohne das man wohl gar nicht erst auf mich aufmerksam geworden wäre.

Welche strategischen Ziele verbinden Sie mit dem Bloggen?

Aus heutiger Sicht würde ich sagen, es gibt zwei Hauptziele: Erstens: Potenziellen Interessenten in einer Art digitalem Schaufenster Einblicke in unsere Arbeits- und Denkweise zu geben, was sich vertrauensfördernd und damit umsatzsteigernd auswirkt.

Zweitens: Fehlentwicklungen in unserer Branche zu kommunizieren, um einerseits den Lesern entsprechende Hinweise zu geben und andererseits ein kleines bisschen zur Verbesserung  beizutragen. Auch das wirkt sich übrigens vertrauensfördernd aus. Beide Ziele gab es als Motivation von Anfang an.

Was ist der größte Nutzen, den Sie aus dem Blog ziehen?

Wir generieren heute deutlich mehr als 90 Prozent unseres Neugeschäftes durch Anfragen, die wir über unseren Internetauftritt erhalten. Das gilt sogar für Interessenten, die auf Empfehlung kommen. Ohne den Blog mit seinen Inhalten und Kommunikationsmöglichkeiten wäre das kaum denkbar.

Seite zwei: “Trend geht zu minderwertigen Pseudo-Absicherungen”

Weiter lesen: 1 2

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

“Vermittler sollten sich eine eigene ‘Leadsmaschine’ aufbauen”

Jürgen Fink ist Geschäftsführer des Berliner Beratungsunternehmens Salesurance.de – die Agentur für den digitalen Vertrieb. Im Cash.-Interview spricht er über die Arbeit mit gekauften Leads und erläutert, warum es sich für Vertriebe und Berater lohnt, auch selbst in der Leadsgenerierung aktiv zu werden.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Asset ist nach Frankreich-Wahl zuversichtlich

Nach der Frankreich-Wahl sind am Montag die Kurse in einer ersten Reaktion deutlich nach oben geschnellt. Insbesondere Banktitel legten deutlich zu. Aber auch andere Papiere waren stark gefragt. Die Deutsche Asset ist mit dem Ausgang des Votum auch zufrieden.

mehr ...

Berater

“Bafin-Bearbeitungszeiten lähmen die Branche”

Seit Einführung einer neuen Generation von Sachwert-Investments in 2013 kämpft die Branche für mehr Schwung beim Produktabsatz. Holger Lies, Geschäftsführer von OFG Ohrmundt Finanzdienstleistungen, kommentiert die aktuelle Marktlage.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...