Warren Buffett schraubt Beteiligung an Munich Re zurück

Der legendäre US-Investor Warren Buffett schraubt seine Beteiligung am weltgrößten Rückversicherer Munich Re zurück. Buffetts Gesellschaften Berkshire Hathaway und National Indemnity Company hätten ihre Anteile von rund 12 Prozent auf 9,7 Prozent reduziert, teilte die im Dax notierte Munich Re am Dienstag in München mit. Der Aktienkurs des Konzerns geriet nach der Mitteilung unter Druck.

Der Aktienkurs der Munich Re ist unter Druck.

Buffett war seit fast fünf Jahren mit mehr als 10 Prozent an der Munich Re beteiligt. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway ist auch selbst im Rückversicherungsgeschäft aktiv.

Preiskampf im Geschäft mit Erstversicherern

Buffett hatte beim Kauf der Aktien mitgeteilt, dass er mit der Anlage Handelsgewinne erzielen wolle. In den vergangenen Jahren hatte die Munich Re zudem ihre Dividende immer weiter erhöht.

Der Preiskampf im Geschäft mit Erstversicherern wie der Allianz und die anhaltenden Niedrigzinsen machen den Rückversicherern allerdings zu schaffen.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.