9. November 2016, 13:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz-Chef erwartet nach Trump-Sieg Aus für TTIP

Allianz-Chef Oliver Bäte erwartet nach dem überraschenden Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl mehr Abschottung und eine längere Phase der Unsicherheit.

Baete Allianz-1 in Allianz-Chef erwartet nach Trump-Sieg Aus für TTIP

Als Trumps dringendste Aufgabe sieht Oliver Bäte, den amerikanischen Traum vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten wieder zu beleben.

“Ich rechne mit einer eher expansiven, stimulierenden Fiskalpolitik, aber auch mit der Neigung zu einer protektionistischen Handelspolitik mit weitreichend negativen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft”, teilte der Chef von Europas größtem Versicherer am Mittwoch mit. Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP werde Trump wohl einstellen. Bäte hofft, dass es irgendwann einen neuen Anlauf geben wird.

Als Trumps dringendste Aufgabe sieht der Manager, den amerikanischen Traum vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten wieder zu beleben. Der Wahlausgang habe gezeigt, wie viele Amerikaner sich enttäuscht vom Establishment abgewendet hätten.

Plädoyer für soziale Ausgleichsmaßnahmen

Bäte plädiert für eine Modernisierung der Infrastruktur, die Verringerung des Wohlstandsgefälles sowie soziale Ausgleichsmaßnahmen und “deutlich gerechtere Bildungschancen für alle Amerikaner”. Wenn Trump dies schaffe, könne es ihm gelingen, “die Gräben, die dieser beispiellos laute und rohe Wahlkampf aufgeworfen hat, wieder zuzuschütten” und die Enttäuschten und Zurückgelassenen in die gesellschaftliche Mitte zurückzuholen. (dpa-AFX)

Foto: Allianz

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...