Ergo-Auslandschef Messemer geht

Der nächste Ergo-Vorstand geht: Dr. Jochen Messemer (50) verlässt den Düsseldorfer Versicherer zum Jahresende. Messemer verantwortet im Vorstand der Ergo Group das internationale Geschäft. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

XXXXXXXX
Jochen Messemer übernahm 2009 den Vorstandsvorsitz der Ergo International AG.

Das Ausscheiden Messemers erfolge „im besten gegenseitigen Einvernehmen“, heißt es aus Düsseldorf. „Er hat den Ausbau unseres internationalen Geschäfts maßgeblich vorangetrieben und erfolgreich die Weichen für weiteres Wachstum gestellt“, würdigte Ergo-Chef Dr. Markus Rieß die Verdienste des Vorstandsvorsitzenden der Ergo International AG.

Wie der Branchen-Newsletter „Versicherungsmonitor“ (Dienstag) berichtet, könnte der Weggang des promovierten Volkswirts mit der „künftigen Positionierung Messemers im Unternehmen“ zusammenhängen. Demnach sei im künftigen Group-Vorstand kein Platz mehr für Messemer vorgesehen.

Messemer will Nachfolger bei Einarbeitung unterstützen

Gleichwohl betonte das Unternehmen, dass sich Messemer „bei der Ausgestaltung der neuen Gruppenstruktur bei der Ergo International AG“ bis zu seinem Ausscheiden aktiv einbringen wolle und seinen Nachfolger, der bislang noch nicht feststeht, bei der Einarbeitung unterstützen werde.

[article_line]

Messemer wurde 2004 in den Vorstand der DKV Deutsche Krankenversicherung AG berufen und stieg 2008 in den Vorstand der Gruppe auf. 2009 übernahm er zusätzlich den Vorstandsvorsitz der Ergo International AG.

In seine Amtszeit fiel laut Ergo insbesondere die Expansion in den wachstumsstarken Märkten in Südostasien mit dem Aufbau von Joint Ventures in Indien und China sowie dem Erwerb weiterer Beteiligungen in Vietnam, Singapur und Thailand. Der Anteil des internationalen Geschäfts an den Beitragseinnahmen der Gruppe stieg den Angaben zufolge in dieser Zeit von 21 Prozent (2010) auf 25 Prozent (2015). (lk)

Foto: Ergo

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.