22. März 2016, 09:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Klassische Rente kann heute nicht mehr erste Wahl sein”

Das Hauptaugenmerk der Produktgestalter liegt nach wie vor auf die Ansparphase. Nun hat Ihr Haus die Auszahlphase ins Visier genommen und zu Jahresbeginn ein entsprechendes Produktkonzept lanciert. Was hat Sie dazu bewogen?

Der Ruhestand hat sich gewandelt, das zeigen viele Umfragen, so auch unser “Axa Deutschland Report”. Heutige Ruheständler sind zumindest in der ersten Phase deutlich aktiver als frühere Generationen. Sie wünschen sich Sicherheit, Renditechancen benötigen sie für eine auskömmliche Rente, vor allem aber möchten sie finanziell flexibler sein. Dazu passt die bisherige, eher starre Auszahlphase in der klassischen Rentenversicherung nicht mehr. Die Relax Rente bietet all dies, bislang aber nur für die Ansparphase.

Mit unserer neuen Performance Flex für die Auszahlphase bieten wir diese Möglichkeiten nun auch für die Ruhestandsphase – in Form von Sicherheit über Garantien, Renditechancen über Indexpartizipationen und eine sehr flexible Ausgestaltung mit vielen Wahlmöglichkeiten. Mit Performance Flex bieten wir ein transparentes, flexibles und renditestarkes Rentenkonto, mit dem wir derzeit Vorreiter im deutschen Vorsorgemarkt sind. Nicht zuletzt deswegen hat bereits jetzt das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung das begehrte Qualitätssiegel “Erstklassiges Verrentungsprodukt” an Performance Flex vergeben.

Welche vertrieblichen Erwartungen stellen Sie an das neue Produkt?

Wir sind sehr zufrieden mit der Akzeptanz der Relax Rente bei Kunden und Vertriebspartnern, das Produkt wird sehr gut angenommen. Ende 2015 hatten wir bereits über 43.000 Verträge verkauft mit einer Neugeschäftssumme von über 80 Millionen Euro APE, also “annual premium equivalent”, definiert als die Summe aus Neugeschäft an laufenden Beiträgen und zehn Prozent der Einmalbeiträge. Das ist ein schöner Erfolg. Mit Einführung der neuen Auszahlphase Performance Flex erweitern wir das Angebot der Relax Rente nun nochmals deutlich im Rentenbezug in einer völlig neuen Form, die genau das abbildet, was sich Ruheständler heute wünschen. Viele Vertriebspartner haben dies bereits erkannt – Kunden werden das auch.

Interview: Lorenz Klein

Foto: Jochenrolfes.de

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Überlastet und ausgebrannt

Hoher Zeitdruck und zunehmende Arbeitsverdichtung, aber auch zu viel Arbeit für die eigentlich vereinbarte Arbeitszeit sind Faktoren, die bei vielen Beschäftigten hierzulande zu Überlastung führen. Das zeigt der aktuelle DGB-Report „Arbeiten am Limit“.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...