14. Juni 2016, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Germanbroker.net meldet erfolgreiches Kompositgeschäft

Seit die Courtagen für Personenversicherungen zurückgehen, steigt der Stellenwert des Sachgeschäfts. Von dieser Entwicklung hat der Maklerpool Germanbroker.net AG (gBnet) im letzten Jahr ganz besonders profitiert.

Goebel-Hartmut-Kopie in Germanbroker.net meldet erfolgreiches Kompositgeschäft

Hartmut Goebel, germanBroker.net AG: “Stärken im privaten Sachgeschäft weiter ausbauen”

Er verzeichnete zweistelliges Wachstum im Kompositbereich. Das Plus betrug 16,28 Prozent bei Privat/Sach und im Gewerbegeschäft sogar 41,29 Prozent. Damit lag es deutlich über dem Gesamtmarkt.

Vorstand Hartmut Goebel erläutert die Entwicklung: “Unsere Produkte und Services im Kompositgeschäft genießen unter Maklern schon seit Jahren einen hervorragenden Ruf. Der Trend zu mehr Sachgeschäft spielt gBnet jetzt in die Karten. Wir verfügen über Know-how und Verbindungen, die andere Dienstleister erst mühsam aufbauen müssen.”

 Ziele erreicht

Bis auf das Segment Invaliditätsversicherung hat gBnet alle Planwerte erreicht oder übererfüllt. Die Erlöse aus dem gesamten Versicherungsgeschäft wuchsen um 14,1 Prozent auf 2.783.016 Euro. Einschließlich sonstiger betrieblicher Erträge erreichten die Erlöse mit 3.550.000 Euro einen neuen Höchststand. Auch das Jahresergebnis liegt laut des Hagener Unternehmens über dem Vorjahr und deutlich über Plan.

Im zurückliegenden Jahr konnte gBnet weitere Partner gewinnen. Die Neuzugänge überstiegen die Abgänge deutlich, so dass Ende 2015 insgesamt 350 Partnerunternehmen angebunden waren (Vorjahr 319). Sie wurden von 44 fest angestellten und freien Mitarbeitern betreut. Mit dieser Betreuungsdichte nimmt gBnet eine Spitzenposition unter den Maklerpools ein.

Für die Zukunft ist Vorstand Goebel optimistisch: “Wir werden gBnet weiterhin auf einem moderaten Wachstumspfad halten. Mit unserem neuen Leiter für das private Kompositgeschäft bauen wir unsere Stärken im privaten Sachgeschäft weiter aus. Außerdem wollen wir die Belegschaft aufstocken und neue Services für Makler entwickeln.” Positive Impulse verspricht sich Goebel auch vom Jungmaklernetzwerk, das gBnet 2015 gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler BMVF ins Leben gerufen hat. (fm)

Foto: 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Defekte Produkte häufigster Schaden bei Bauprojekten

Auf großen Baustellen deutscher Unternehmen sind defekte Produkte und schlechte Qualitätskontrollen der häufigste Grund für einen Versicherungsschaden. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der Allianz, die die Versicherung am Dienstag in München vorstellt.

mehr ...

Immobilien

DGB fordert unbefristete Mietpreisbremse

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hält die Beschlüsse der Großen Koalition zur Verlängerung der Mietpreisbremse bis 2025 für unzureichend. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der “Neuen Osnabrücker Zeitung”: “Zwar ist die Einigung im Koalitionsausschuss ein Schritt in die richtige Richtung. Aber wir brauchen mehr. Die Mietpreisbremse sollte unbefristet und flächendeckend gelten.”

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Sachwertanlagen: Was wollen Sie wissen?

Zum 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen trifft sich am 5. September wie immer um diese Jahreszeit eine hochkarätige Expertenrunde, um über die Gegenwart und Zukunft der Sachwertbranche zu diskutieren. Auch Cash.-Leser können sich wieder einmischen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW erwirbt Wohnportfolio in Helsinki und Espoo für deutsches Individualmandat

Mit dem Erwerb von zwei modernen Apartmenthäusern in der Metropolregion Helsinki erweitert AEW seinen Wohnbestand in Richtung Finnland. Die knapp 90 vollvermieteten Einheiten verteilen sich dabei auf ein Objekt im stark wachsenden Teilmarkt von Jätkäsaari – im westlichen Teil der Innenstadt von Helsinki – sowie eine Liegenschaft im angrenzenden Espoo (Matinkyla).

mehr ...

Recht

Fliegende Dachziegel – Gebäudeeigentümer musste für Sturmschäden haften

Eigentümer einer Immobilie müssen ihr Objekt so absichern, dass es auch erhebliche Sturmstärken aushalten kann, ohne gleich die Allgemeinheit zu gefährden. Wenn sich bei einem Sturm bis zur Stärke 13 Dachziegel lösen und auf die Straße fallen, dann spricht zumindest der Anscheinsbeweis für einen mangelhaften Unterhalt des Gebäudes.

mehr ...