Anzeige
14. Juni 2016, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Germanbroker.net meldet erfolgreiches Kompositgeschäft

Seit die Courtagen für Personenversicherungen zurückgehen, steigt der Stellenwert des Sachgeschäfts. Von dieser Entwicklung hat der Maklerpool Germanbroker.net AG (gBnet) im letzten Jahr ganz besonders profitiert.

Goebel-Hartmut-Kopie in Germanbroker.net meldet erfolgreiches Kompositgeschäft

Hartmut Goebel, germanBroker.net AG: “Stärken im privaten Sachgeschäft weiter ausbauen”

Er verzeichnete zweistelliges Wachstum im Kompositbereich. Das Plus betrug 16,28 Prozent bei Privat/Sach und im Gewerbegeschäft sogar 41,29 Prozent. Damit lag es deutlich über dem Gesamtmarkt.

Vorstand Hartmut Goebel erläutert die Entwicklung: “Unsere Produkte und Services im Kompositgeschäft genießen unter Maklern schon seit Jahren einen hervorragenden Ruf. Der Trend zu mehr Sachgeschäft spielt gBnet jetzt in die Karten. Wir verfügen über Know-how und Verbindungen, die andere Dienstleister erst mühsam aufbauen müssen.”

 Ziele erreicht

Bis auf das Segment Invaliditätsversicherung hat gBnet alle Planwerte erreicht oder übererfüllt. Die Erlöse aus dem gesamten Versicherungsgeschäft wuchsen um 14,1 Prozent auf 2.783.016 Euro. Einschließlich sonstiger betrieblicher Erträge erreichten die Erlöse mit 3.550.000 Euro einen neuen Höchststand. Auch das Jahresergebnis liegt laut des Hagener Unternehmens über dem Vorjahr und deutlich über Plan.

Im zurückliegenden Jahr konnte gBnet weitere Partner gewinnen. Die Neuzugänge überstiegen die Abgänge deutlich, so dass Ende 2015 insgesamt 350 Partnerunternehmen angebunden waren (Vorjahr 319). Sie wurden von 44 fest angestellten und freien Mitarbeitern betreut. Mit dieser Betreuungsdichte nimmt gBnet eine Spitzenposition unter den Maklerpools ein.

Für die Zukunft ist Vorstand Goebel optimistisch: “Wir werden gBnet weiterhin auf einem moderaten Wachstumspfad halten. Mit unserem neuen Leiter für das private Kompositgeschäft bauen wir unsere Stärken im privaten Sachgeschäft weiter aus. Außerdem wollen wir die Belegschaft aufstocken und neue Services für Makler entwickeln.” Positive Impulse verspricht sich Goebel auch vom Jungmaklernetzwerk, das gBnet 2015 gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler BMVF ins Leben gerufen hat. (fm)

Foto: 

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Demografie: Was Finanz- und Versicherungswirtschaft tun müssen

Von den Herausforderungen des demografischen Wandels ist die gesamte Wirtschaft betroffen. In der Finanz- und Versicherungsbranche sind die Auswirkungen allerdings besonders gravierend. Ein Kommentar von Ulrike Hanisch, Campus Institut.

mehr ...

Immobilien

BGH: Kündigungsschutz für langjährige Mieter

Nach 37 Jahren in ihrer Wohnung sollen Mieter aus Bochum ausziehen – vor dem Bundesgerichtshof (BGH) wehren sie sich am Mittwoch um 10.00 Uhr gegen die Kündigung. Das Haus hatte bis 2012 der Stadt gehört, dann wurde es verkauft.

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise steigen wieder

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen, ziehen die Ölpreise wieder an. Das liegt unter anderem an dem knapperen Angebot. Ob die Opec-Mitglieder ihre Fördermenge in nächster Zeit reduzieren, ist unentschieden. Russland und Saudi-Arabien sind unterschiedlicher Meinung.

mehr ...

Berater

NordLB: Sachsen-Anhalt könnte Anteile verringern

Im Ringen um eine Zukunft der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) hat Sachsen-Anhalt als Miteigentümer noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es würden alle denkbaren Optionen geprüft, sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

Spahns Rentenvorstoß: “Mit vollen Taschen ist gut schenken”

Nicht nur aus den Reihen des Koalitionspartners SPD kommt Gegenwind für den jüngsten Vorstoß von Bundesgsundheitsminister Jens Spahn. Auch der DGB, der Sozialverband VdK und die Deutsche Rentenversicherung kritisieren Spahns Vorstoß, Kinderlose für höhere Rentenbeiträge zur Kasse zu bitten.

mehr ...