11. April 2016, 15:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesetzliche Krankenkassen im Preis-Leistungs-Vergleich

Welche gesetzlichen Krankenkassen verfügen über das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Das DFSI Deutsches Finanz-Service Institut hat Beiträge und Leistungskataloge von 76 Kassen untersucht und ein Ranking mit den Top 15 erstellt.

Gesetzliche Krankenkasse

Bei welchen gesetzlichen Krankenkassen bekommt der Versicherte die beste Leistung für sein Geld?

Im Gesamtergebnis erreicht der Studie zufolge die IKK Brandenburg und Berlin den ersten Rang, dicht gefolgt von der AOK Plus – die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen.

Techniker Krankenkasse auf Platz drei

Auf Platz drei konnte sich die bundesweit tätige TK – Techniker Krankenkasse positionieren.

Weitere Kassen, die in ganz Deutschland aktiv sind und sich unter den Top 15 behaupten konnten sind demnach die HEK – Hanseatische Krankenkasse, die hkk Krankenkasse, die Securvita, die Actimonda, die BKK VBU und die Schwenninger Krankenkasse.

Gesetzliche Krankenkasse

Die gesetzlichen Krankenkassen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. (Quelle: obs/DFSI – Deutsches Finanz-Service Institut GmbH)

In die Bewertung seien sowohl die von der Kasse erhobenen Beiträge als auch die Zusatzleistungen in insgesamt neun Teilbereichen eingeflossen.

Bewertete Zusatzleistungen

Zu den bewerteten Zusatzleistungen zählten unter anderem Bonus-/ Vorteilsprogramme, Angebote zur Gesundheitsförderung, besondere Versorgung bei bestimmten Erkrankungen wie etwa Krebs oder chronischen Schmerzen oder die Kostenerstattung bei Naturheilverfahren. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...