Anzeige
Anzeige
31. März 2015, 10:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Naturheilkunde findet immer mehr Zuspruch”

Im zweiten Teil des Cash.-Interviews sprach Udo Drexler, Geschäftsführer der CMS Consal MaklerService GmbH, über das Wachstumspotenzial im Segment der Zusatztarife und den Trend zu Naturheilverfahren.

Naturheilkunde

Udo Drexler: “Immer mehr Menschen legen Wert auf Naturheilkunde und Alternativbehandlungen als Ergänzung zur Schulmedizin. Inzwischen vertrauen schon mehr als 60 Prozent der Deutschen auf Homöopathika”.

In Zeiten schwierig werdender Rahmenbedingungen für die private Krankenvollversicherung gewinne die Zusatzversicherung an Bedeutung, erklärte die Ratingagentur Assekurata Mitte 2014 in einem Marktausblick. Wie beurteilen Sie das?

Drexler: Ja, auch für uns wird das Segment Zusatzversicherung immer wichtiger. Die vergangenen Gesundheitsreformen haben immer mehr Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gekürzt oder gestrichen. Der Arbeitgeberbeitrag wurde gerade erst auf 7,3 Prozent des Bruttogehalts festgelegt.

Das führt dazu, dass die gesetzlich Krankenversicherten alle derzeitigen und künftigen Beitragssteigerungen allein schultern müssen. Falls weitere Leistungen vermindert oder gestrichen werden, sind sie dagegen machtlos. Bei uns in der privaten Krankenversicherung (PKV) sind einmal vereinbarte Leistungen garantiert.

Meinungsumfragen zeigen uns ja die Hauptgründe, warum sich GKV-Mitglieder für private PKV-Zusatzversicherungen entscheiden. Der wichtigste ist, Lücken im GKV-Leistungskatalog zu schließen, etwa bei Zahnersatz und Sehhilfen.

Können Sie das mit Zahlen belegen?

Nach den vorläufigen Geschäftszahlen 2014 haben wir zum Jahresende 2014 in der Zusatzversicherung gut 1,05 Millionen Kunden bei der Union Krankenversicherung (UKV) und annähernd eine Million bei der Bayerischen Beamtenkrankenkasse. Das sind über zwei Drittel unserer Kunden. Daran sehen Sie: Für uns liegt im Segment Zusatzversicherung ein großes Potenzial. Und das schöpfen wir konsequent aus – zumal von den etwa 69 Millionen gesetzlich Versicherten in Deutschland nur jeder Vierte eine private Krankenzusatzversicherung hat, nur jeder Fünfte eine Zahnzusatzversicherung und nur jeder Neunte eine ambulante Zusatzversicherung.

Seite zwei: “Moderate Prämienerhöhung vertretbar”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo kappt Verzinsung 2018 nur teilweise

Die Lebensversicherungskunden der Ergo müssen sich 2018 nur teilweise auf sinkende Überschüsse einstellen. Die laufende Verzinsung bleibt bei den Töchtern Victoria Leben mit 2,05 Prozent und bei Ergo Direkt mit 2,75 Prozent stabil. Für die Kunden der Ergo Leben sinkt sie hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Am Mittwoch beschloss die amerikanische Notenbank Federal Reserve eine weitere Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank entschied am Donnerstag, den Leitzins in der Eurozone nicht anzuheben. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert, wie sich diese Entscheidungen auswirken.

mehr ...

Investmentfonds

“EZB stimmt Investoren auf ruhiges Jahresende ein”

Will man die Sitzungen der US-amerikanischen- (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) diese Woche zusammenfassen, reicht ein Wort: “un­spek­ta­ku­lär”. Das trifft auch auf die Ergebnisse zu, die die Märkte so bereits erwartet haben. Cash. hat Reaktionen auf die Entscheidung der EZB zusammengefasst:

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zapft US-Autofahrer an

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert über einen institutionellen Zielfonds in den Aufbau eines Tankstellenportfolios in den USA.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...