Anzeige
5. Oktober 2016, 13:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbegeschäft: Axa ermöglicht digitalen Abschluss

Mit der neuen Software “Profi-Speed” hat der Versicherungskonzern Axa eine digitale Abschlussmöglichkeit im Bereich Gewerbe für Versicherungsmakler entwickelt. Die neue Online-Plattform soll zum Jahresende zur Verfügung stehen.

Gewerbegeschäft: Axa ermöglicht digitalen Abschluss

Profi-Speed ermöglicht den digitalen Vertragsabschluss für alle Policen der modularen “Profi-Schutz”-Produktpalette von Axa.

Profi-Speed wurde speziell für und von Axa in Kooperation mit Assfinet Acturis Deutschland entwickelt. Zum Maklerverwaltungsprogramm “AMS” besteht eine Schnittstelle. Zudem ist Profi-Speed laut Axa unabhängig von dieser Softwarelizenz für alle Makler nutzbar. Die neue Online-Plattform soll Maklern vor allem Arbeitsaufwand und Kosten sparen, da Kundendaten automatisch übertragen werden.

Selbst komplexe Vorgängen können laut Axa ohne Medienbruch erfolgen, da die Anfrage im Rahmen des digitalen Underwritings von Axa erledigt wird. Die Experten der Versicherers greifen den Vorgang demnach auf, treffen eine fallabschließende Entscheidung und geben den Vorgang an den Makler zurück. Dieser kann den Vorgang dann überprüfen und zur Dokumentierung an Axa schicken. Die Police wird ebenfalls elektronisch übermittelt.

Gewerbeangebot in weniger als 90 Sekunden

“Mit Profi-Speed erhält der Makler für einfache Risiken in weniger als 90 Sekunden von Axa ein Gewerbeangebot. Aber auch bei einem Großlager mit sehr hohem Warenwert erstellt er mit Profi-Speed innerhalb von kürzester Zeit ein Angebot”, erklärt Thomas Primnitz, Leiter Maklervertrieb Komposit bei Axa.

Profi-Speed ermöglicht den digitalen Vertragsabschluss für alle Policen der modularen “Profi-Schutz”-Produktpalette von Axa. Auch ohne AMS-Lizenz können Makler die Online-Plattform Profi-Speed ab Jahresende nutzen. Sie müssen sich hierfür mit den aus dem Axa Makler-Extranet bekannten Daten unter www.profi-speed.axa-vertriebsservice.de anmelden.

“Wir freuen uns, dass wir als erster deutscher Versicherer in dieser Form angebunden werden und so unseren Maklern einen echten Mehrwert bieten können. Wir erwarten, dass in Zukunft weitere Versicherer durch Assfinet integriert werden und somit eine Vergleicherfunktion entstehen wird. Diese Transparenz schafft weitere Vorteile für den Makler und seine Kunden”, sagt Thierry Daucourt, Axa-Vorstand für das Ressort P&C Commercial. (jb)

Foto: Axa

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Hundehaftplicht: Die zehn beliebtesten Hunderassen 2018

Egal ob groß oder klein: die Deutschen lieben ihre Hunde. Doch auch der beste Freund des Menschen sollte gut abgesichert sein. Für welche Hunderassen im vergangenen Jahr die meisten Haftpflichtversicherungen abgeschlossen wurden, hat das Vergleichsportal Check24 untersucht.

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger in der Zwickmühle – Argentinien als Alternative?

Anleger stecken aktuell in einer großen Zwickmühle: Aktienmärkte im Sinkflug, europäische Leitzinsen weiter bei null Prozent und die Nachrichtenlage lässt viele Anleger skeptisch auf die Entwicklung der Märkte schauen. Zu Recht? Und was wären die Alternativen?

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...