25. Mai 2016, 16:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Knip holt 19-Jährigen in den Vorstand

Das Insurtech-Unternehmen Knip hat den 19-jährigen Jan Thurau in die Führungsetage berufen. Thurau werde als Chief Technology Officer (CTO) “Deutschlands jüngster Vorstand” sein, teilte das Versicherungs-Startup in Berlin mit.

Knip holt 19-Jährigen in den Vorstand

Jan Thurau wird Technologie-Chef der Knip AG.

“Jan Thurau ist ein Ausnahmetalent und zugleich ein exzellenter Kenner des Produkts”, sagte Knip-Chef Dennis Just. Dem Unternehmen zufolge stieg Thurau, der seit dem Marktstart der Knip AG in 2013 als Head of IT dabei ist, bereits mit 16 Jahren ins Internet-Business ein. Demnach gestaltete er als einer der Hauptentwickler den Aufbau von delinero.de, einem europaweiten Online-Versand für Premium-Lebensmittel. Das Unternehmen wurde mittlerweile vom Verlag Gruner + Jahr übernommen.

Knip will Personalie als Signal verstanden wissen

Thurau sei der richtige Mann für die technologische Weiterentwicklung unserer Systeme, sagte Just. Knip will die Personalie als Signal verstanden wissen: “Während das Durchschnittsalter der Vorstände deutsche Dax-Konzerne bei über 50 Jahren liegt, markiert die Berufung von Jan Thurau den Umbruch in der Versicherungswelt”, heißt es in der Mitteilung.

Die Knip AG wurde 2013 in Zürich gegründet und ist mit 100 Mitarbeitern in Deutschland und der Schweiz tätig. Das Unternehmen gehört zu den sogenannten Insurtechs, die digitale Services im Bereich der Versicherungen anbieten. Laut dem Online-Portal Statista sind in Deutschland 17 dieser Unternehmen am Markt aktiv. (lk)

Foto: Knip

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...