Fintechs in Deutschland: Große Investitionen, kleiner Marktanteil

Seit 2012 haben die Investitionen in Fintechs in Deutschland deutlich zugenommen. Die prognostizierten Marktanteile, die die Unternehmen in den nächsten Jahren erobern werden, fallen indes vergleichsweise gering aus.

Die Investitionen in Fintechs haben in Deutschland seit 2012 deutlich zugenommen.
Die Investitionen in Fintechs haben in Deutschland seit 2012 deutlich zugenommen.

Im deutschen Markt sind laut dem Online-Portal für Statistik Statista aktuell 263 Fintechs aktiv. Der größte Teil der Unternehmen (118) hat sich auf den Bereich Finanzierung (unter anderem Crowdfunding, Factoring und Kreditvergabe) spezialisiert.

Digitale Lösungen für Geldanlage und Versicherung

Die zweitgrößte Gruppe (34 Fintechs) bieten digitale Lösungen zur Geldanlage (zum Beispiel Vaamo, Easyfolio und Quirion) an. Änhlich viele Fintechs (24) sind demnach im Bereich Zahlungssysteme aktiv.

Quelle: Website (paymentandbanking.com, crowdfunding.de); Experte(n) (Maik Klotz); Barkow Consulting
Quelle: Statista

An vierter Stelle steht die Gruppe der sogenannten Insurtechs, die digitale Services im Bereich der Versicherungen anbieten (zum Beispiel Knip, GetSafe und Asuro). Laut der Statistik sind in Deutschland 17 dieser Unternehmen am Markt.

[article_line]

Genauso viele Fintechs bieten demnach Lösungen an, die Verbrauchern ermöglichen digital und privat Geld zu versenden.

Seite zwei: Investitionen in Fintechs steigen

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.