Anzeige
Anzeige
6. April 2016, 15:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Insurtechs sind keine Eintagsfliege”

Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), empfiehlt seiner Branche eine offensive Auseinandersetzung mit digital agierenden Finanzdienstleistern. “Insurtechs sind keine Eintagsfliege, sie sind Treiber des Neuen und machen uns auf Rückstände aufmerksam”, sagte Erdland am Mittwoch in Berlin.

Insurtechs sind keine Eintagsfliege

GDV-Präsident Alexander Erdland möchte, dass die Branche die Schnittstelle zum Kunden verteidigt.

Auf dem Weg der Erneuerung sei das Jahr 2015 allenfalls eine Zwischenetappe gewesen, “denn unsere Welt verändert sich rapide und radikal”, sagte der GDV-Präsident anlässlich der Vorstellung der Branchengeschäftszahlen 2015. Vor allem die Digitalisierung bringe viel in Bewegung, so Erdland, der Wettbewerb um die digitalaffinen Kunden werde zunehmen. “Wir sehen Markteintritte insbesondere von Aggregatoren, die Service-Innovationen vor allem an der Kundenschnittstelle bringen”, konstatierte der GDV-Repräsentant.

“Versuchen, besser als Insurtechs zu sein”

Die Branche müsse darauf achten, diese “Front” zu verteidigen, sagte Erdland und betonte: “Ich bin zuversichtlich, dass wir das auch können.” So würden die Versicherer nicht nur versuchen, mit Insurtechs mitzuhalten, sondern auch versuchen, besser zu sein.

Erdland hob darüber hinaus die Chancen hervor, die sich durch den Wettstreit mit Insurtechs ergeben könnten, auch wenn die neuen Mitspieler das traditionelle Versicherungsgeschäft bislang eher scheuten. So hält er es beispielsweise für möglich, dass sich die vermeintlich neuen Konkurrenten zu “Komplementären” entwickeln, indem sie den Versicherern dabei helfen, “die Wertschöpfungskette zu flexibilisieren oder um sinnvolle Services zu erweitern”, so etwa im Zahlungsverkehr oder in der Schadenregulierung.

“Eine solche digitale Symbiose sehen wir Versicherer als Chance. Denn wenn wir unsere jeweiligen Stärken ausspielen, sind wir in der Lage, deutlich schneller Innovationen zu schaffen.” (lk)

Foto: GDV

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rentenzahlungen ins Ausland steigen deutlich

Immer mehr Senioren beziehen ihre gesetzliche deutsche Rente im Ausland, die meisten von ihnen im europäischen Süden. Das berichtet die “Rheinische Post” unter Berufung auf Zahlen der Rentenversicherung. Demnach hat sich die Zahl der Rentenbezüge im Ausland seit 1990 von 780.000 auf 1,76 Millionen im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...