Chefposten bei Munich Re: Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Das Rennen um den Chefposten beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re dürfte sich Presseberichten zufolge zwischen zwei Vorstandsmitgliedern entscheiden. Als Nachfolger des 59-jährigen Amtsinhabers Dr. Nikolaus von Bomhard würden nur noch seine Vorstandskollegen Dr. Joachim Wenning und Dr. Thomas Blunck gehandelt.

Thomas Blunck ist bisher für das Geschäft mit Spezial- und Finanzrisiken verantwortlich.

Dies berichten die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ und das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) ohne Angabe von Quellen. Wie das „Manager Magazin“ bereits am Freitag vorab gemeldet hatte, soll Blunck dabei der Favorit sein.

Beide Kandidaten sind 51 Jahre alt. Während Blunck bisher für das Geschäft mit Spezial- und Finanzrisiken verantwortlich zeichnet, ist Wenning für die Lebens-Rückversicherung sowie Personalthemen des Konzerns zuständig.

Entscheidung soll am Dienstag fallen

[article_line]

Den Berichten zufolge soll der Aufsichtsrat am Dienstag (15. März) über von Bomhards Nachfolge entscheiden. Der Manager, der den Konzern seit Anfang 2004 führt, wolle seinen Ende 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern und im Jahr 2019 nach der vorgeschriebenen zweijährigen Pause die Nachfolge von Bernd Pischetsrieder als Aufsichtsratschef antreten, wenn dieser aus Altersgründen ausscheide.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Munich Re

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.