Anzeige
Anzeige
2. Mai 2016, 09:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PSG II: Nehmen die Versicherer ihre Chance wahr?

Das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) soll der wachsenden Herausforderung der Pflege Herr werden. Insbesondere die Einführung des Pflegegrades 1 könnte neue Chancen für die Versicherungswirtschaft eröffnen – wenn sie denn wahrgenommen werden.

PSG II

Statt drei Pflegestufen wird es ab dem 1. Januar 2017 fünf Pflegegrade geben.

Mit dem PSG II strebt der Gesetzgeber neben einer besseren finanziellen Ausstattung der Pflegekassen vor allem eine genauere Erfassung der Pflegebedürftigkeit an (siehe Grafik).

Ermöglichen soll dies ein neuer “Pflegebedürftigkeitsbegriff”, der zu den Kernelementen des PSG II zählt.

Er soll dafür Sorge tragen, dass kognitive und psychische Erkrankungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung stärker berücksichtigt werden.

Schritt in die richtige Richtung

Statt drei Pflegestufen wird es deshalb ab 1. Januar 2017 fünf Pflegegrade geben. Ziel ist demnach, dass psychisch eingeschränkte Menschen in gleicher Weise wie körperlich eingeschränkte Menschen den Zugang zu allen Leistungen der Pflegeversicherung erhalten.

Der Pflege-Experte Gerhard Schuhmacher, Versicherungsberater (nach Paragraf 34e GewO), hält die getroffenen Maßnahmen der Politik für einen Schritt in die richtige Richtung.

“Aus meiner Sicht bringt das PSG II mit dem neuen Pflegedefinitionsbegriff eine Systemveränderung, die zukünftig eine sachgerechtere Einschätzung bringen wird. Das neue Bewertungsverfahren ist nachvollziehbar und verteilt alle entsprechenden Komponenten auf fünf Pflegegrade”, lobt Schuhmacher.

PSG II

“Pflegeversicherung ist und bleibt Teilkaskodeckung”

Zugleich betont der Fachmann: “Die Pflegeversicherung ist und bleibt eine Art Teilkaskodeckung.”

Ähnlich sieht es der Pflegespezialist und Aktuar Rudolf Bönsch. Er betont, dass die jüngsten Initiativen des Gesetzgebers – so gut sie auch gemeint sein mögen – keine private Vorsorge ersetzen können: “Die Finanzierung der Versorgung eines an Demenz erkrankten Menschen ist mitnichten durch dessen bessere Berücksichtigung im neuen Begutachtungsverfahren gelöst.”

Seite zwei: Werden Versicherer Chancen ergreifen?

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Zurich mit neuer Kurzzeit-Police für Porsche-Kunden

Die Zurich Gruppe bietet speziell für Porsche-Fahrer ab sofort neue Kurzzeit-Policen an, die online bei Porsche abgeschlossen werden können. Dabei läuft der gesamte Prozess von der Antragstellung, dem Bezahlvorgang per PayPal-Kreditkarte und Sofortüberweisung bis hin zur Schadenregulierung komplett digital ab.

mehr ...

Immobilien

Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt

Mit Verkäufen im Wert von 225,4 Milliarden Euro wurde im vergangenen Jahr nach einer Analyse des Researchinstituts Gewos ein neuer Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt erzielt. Auch in 2017 werde sich der Anstieg fortsetzen, in 2018 allerdings abschwächen.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl: “Positive Schlüsse sind voreilig”

‘Die kleinen Parteien sind die großen Gewinner’, so sehen Vermögensverwalter und Investmentmanager das Wahlergebnis der Bundestagswahl. Cash. hat die Statements einiger Gesellschaften stellvertretend zusammengefasst. Was erwarten sie für die Wirtschaftspolitik und welche Ratschläge geben sie Anlegern?

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...