28. Oktober 2016, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Riester-Rente: Zeit für einen Reload

Durchgeführt wurden diese Untersuchungen von Prof. Dr. Olaf Stotz und Maximilian Renz von der Frankfurt School of Finance & Management, die mit einem Opportunitätskostenansatz die Höhe der impliziten Garantiekosten ermittelten. Der Sparer soll daher selbst entscheiden können, ob und in welcher Höhe er seine Beiträge absichern lässt. Das setzt allerdings voraus, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis der Garantien ausreichend transparent ist und dass den Sparern auch verständlich gezeigt wird, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Garantie tatsächlich zum Tragen kommt.

Langfristige Altersvorsorge braucht in der Ansparphase, die sich über Jahrzehnte erstreckt, wenig oder gar keine Garantien. Das zeigen auch die Erfahrungen der Vergangenheit eindeutig. Die Beitragsgarantie in der Riester-Rente wurde aus falsch verstandener Fürsorgepflicht vom Gesetzgeber in die Bedingungen der Riester-Rente aufgenommen. Flexiblere Lösungen mit Wahlrechten und Optionen, die sowohl die Situation des Sparers als auch die Länge des Sparvertrages berücksichtigen, wären unter den gegebenen Kapitalmarktbedingungen die bessere Lösung.

Zeit für eine Änderung ist günstig

So lange die Beitragsgarantie durch höhere Kapitalmarktzinsen mit einem erträglichen Aufwand dargestellt werden konnte, brachte sie zwar auch wenig Nutzen, richtete aber wenigstens keinen Schaden an. Das lässt sich heute nicht mehr ohne Weiteres sagen. Anbieter geben das Geschäft mit der Riester-Rente auf, weil sie in einem zunehmenden Laufzeitenbereich gar nicht mehr in der Lage sind, die geforderte Garantie darzustellen. Produktlinien mit Garantien werden eingestellt, weil unter den gegebenen Kapitalmarktbedingungen keine erkennbaren Erträge mehr erwirtschaftet werden können.

Das Argument, dass deutsche Sparer sich Garantien wünschen, spricht vielleicht gegen die generelle Aufgabe von Beitragsgarantien, nicht aber gegen ein Wahlrecht. Dann könnten zumindest jene Sparer, die eine ertragreichere Kapitalanlage wünschen, sich dagegen entscheiden.
Heute haben sie diese Wahl bei der Riester-Rente nicht. Die Zeit für eine solche Änderung ist günstig. In der betrieblichen Altersversorgung wird mit der Zielrente gerade eine neue Zusagenform diskutiert, die ohne die Bruttobeitragsgarantie durch den Arbeitgeber auskommt. Als die Entgeltumwandlung 2002 eingeführt wurde, galt das als nicht vorstellbar.

Klaus Morgenstern ist Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

Foto: DIA

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Das grösste Übel an der Riester-Rente ist deren Bürokratie.
    Das grösste Ärgernis für Sparer ist, dass einmal zu Recht übermittelte Zulagen aufgrund eines Formfehlers wieder zurückgebucht werden und dann bei Versäumnis einer Jahresfrist für immer verloren sind. Dieses System ist nicht motivierend, weder für Kunden noch für Vermittler.
    Da hilft auch kein Reload mit Erhöhung der Zulagen oder die Befreiung von Garantien.
    Fragt das einfache Volk und nicht wieder Prof. Dr. oder Politiker!
    Es wär so einfach, die Bürger zum Sparen zu motivieren: ein privates Rentenkonto (Rentenversicherung, die gibt es schon!), das der Sparer je nach Neigung mit Garantie oder Fonds hinterlegt. Die Einzahlung wird steuerlich nicht gefördert, bei Entnahme wird der Überschuss versteuert. Ab z.B. Alter 62 wird die Auszahlung als Altersrente völlig steuerfrei gestellt. Entnahmen sind auch während der Rente möglich, müssen aber versteuert werden. Die Meldung obliegt den Gesellschaften.
    Da braucht es keine grosse Verwaltung, ist unklompliziert und deswegen wahrscheinlich nicht gewollt.

    Kommentar von KoSeRa — 1. November 2016 @ 07:41

Ihre Meinung



 

Versicherungen

TÜV Rheinland: E-Kennzeichen auch für Hybridfahrzeuge

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch: Wurden 2017 in Deutschland 25.000 Elektrofahrzeuge neu zugelassen, waren es allein im ersten Quartal 2019 immerhin schon 16.000. Besitzer von reinen E-Autos sowie Brennstoffzellen- und Hybridfahrzeugen können ein sogenanntes E-Kennzeichen beantragen – und künftig davon profitieren.

mehr ...

Immobilien

Das Runde muss ins Eckige: DFB-Pokal-Finalisten Leipzig und München im Immobilien-Match

Osten gegen Süden, so will es das diesjährige DFB-Pokal-Finale. Am 25. Mai 2019 treffen der RB Leipzig und der FC Bayern München im Berliner Olympiastadion aufeinander. Während schon die ersten Wetten auf Hochtouren laufen, wer die begehrte Trophäe nach Hause holen wird, hat der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler die beiden Finalisten bereits vorab im Immobilien-Städte-Ranking gegeneinander antreten lassen.

mehr ...

Berater

Zusatzangebote im Internet sichern das Überleben der Vermittler

“Nur wer Drittanbieter ins Boot holt, kann gegen innovative InsurTechs und die großen Player wie Google und Amazon bestehen”, sagt Matthias Höhne, globaler Leiter Insurance bei BearingPoint. Ein aktuelles Paper der Management- und Technologieberatung zeigt, wie Versicherer ein solches hybrides Geschäftsmodell in die Praxis umsetzen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Portfollio-Transaktion mit Swiss Life ab

Swiss Life AssetManagers hat mit Unterstützung von CORPUS SIREO Real Estate 93Liegenschaften des so genannten «AGORA» Immobilienportfolios veräußert. Die rund 1.800 Mieteinheiten, zu denen 1.500 W ohnun- gen mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt zirka 123.000 Quadratmetern und 300 Gewerbeeinheiten zählen, wurden von zwei Fondsgesellschaften der Primus Valor Gruppe aus Mannheim erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...