Anzeige
Anzeige
26. Januar 2016, 18:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Deckungsstock auch für moderne Altersvorsorgeprodukte entscheidend”

In Zukunft werde es verstärkt darum gehen, “Langlebigkeit auch mit alternativen Garantiemodellen abzusichern”, verlautbarte die Stuttgarter Mitte Dezember 2015 in einer Pressemitteilung. Mit welchen Konzepten will Ihr Haus den Übergang zu einer Produktwelt jenseits der Klassik gestalten?

Die Stuttgarter möchte keine Garantieprodukte ganz außerhalb der “klassischen Welt” entwickeln. Der Deckungsstock spielt auch für moderne Altersvorsorgeprodukte eine entscheidende Rolle bei der Garantieerzeugung. Diese ist kollektiv am effizientesten darstellbar. So ist es nicht verwunderlich, dass wir alternative Garantiemodelle auf der “Klassik” aufsetzen und diese für die Kunden chancenorientiert weiterentwickeln: Der erste Schritt war unser innovatives Drei-Topf-Hybridprodukt performance-safe. Auch hier wird der klassische Deckungsstock genutzt, um die Bruttobeitragsgarantie sicherzustellen. Das Vertragskapital, das nicht für die Garantieerzeugung erforderlich ist, wird chancenorientiert in den Kapitalmarkt investiert. Im Fall von performance-safe geschieht dies in Form von Fonds, die der Kunde selbst auswählen kann.

Wie geht es weiter im Produktbereich?

Diesen Weg in der Produktentwicklung gehen wir nun konsequent weiter und ergänzen unser Angebot ab Januar 2016 mit index-safe, einer Rentenversicherung mit Indexbeteiligung. Auch hier bildet der klassische Deckungsstock die Basis. Zusätzliche Renditechancen für den Kunden entstehen durch eine Indexpartizipation. Das Verhältnis von Chancen und Risiken ist bei unserem neuen Produkt sehr ausgewogen. Es steht zwischen unserer klassischen Rentenversicherung und unserem dynamischen Hybrid performance-safe. Damit richtet sich index-safe vor allem an sicherheitsorientierte Kunden, die neben Sicherheit und Flexibilität gleichzeitig auch höhere Renditechancen erwarten. Daneben bieten wir aber auch weiterhin unsere “klassische Rente” unverändert an. Diese werden wir überarbeiten, sobald es eine neue gesetzliche Regelung zum Höchstrechnungszins gibt.

Interview: Lorenz Klein

Foto: Ulrich Pfeiffer

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg kürt die besten Kfz-Policen

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat erneut die Versicherungsbedingungen von Kfz-Tarifen unter die Lupe genommen. Untersucht wurden 335 Tarife oder Tarifvarianten von 73 Versicherern. Das Fazit fällt positiv aus: Die Leistungsdichte nimmt demnach weiter zu.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Schufa-Auskunft für Mieter

Deutsche Vermieter verlangen von ihren Mietinteressenten häufig eine Bonitätsauskunft vor Vertragsabschluss. Durch die erweiterte Zusammenarbeit von Immowelt und der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) wird dies nun unkomplizierter.

mehr ...

Investmentfonds

Die besten ETF-Anbieter

Die Börse Stuttgart hat die ETP-Awards 2017 an die besten Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs) verliehen, ebenso wurde der ETF des Jahres nominiert. Zu ETPs zählen auch Exchange Traded Funds (ETFs), die weiterhin die beliebtesten ETPs sind.

mehr ...

Berater

Ohne Vertriebsintelligenz geht es nicht

Der digitale Wandel verändert nahezu alle Bereiche des Vertriebs. Die Anforderungen an Vertriebsteams verringern sich durch die Digitalisierung jedoch nicht. Damit Vertriebsmitarbeiter aber optimal auf digital geprägte Kunden in einer hybriden Welt vorbereitet sind, ist professionelle Vertriebsführung wichtiger denn je.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef-Wechsel bei ILG Holding

Nach mehr als 35-jähriger Tätigkeit für die ILG-Gruppe hat der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter der ILG Holding GmbH, Uwe Hauch, zum 30. September 2017 alle Geschäftsführungsmandate niedergelegt. Der Nachfolger kommt aus der Gründer-Familie.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Unter welchen Bedingungen können auftretende Mängel und Schäden an einem geerbten Gebäude die Erbschaftssteuer mindern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer aktuellen Entscheidung beantwortet.

mehr ...