22. Juli 2016, 10:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

USA stemmen sich gegen Neuordnung des Krankenversicherungsmarktes

Die geplante Neuordnung des US-Krankenversicherungsmarktes bekommt heftigen Gegenwind von der Regierung.

Anthem in USA stemmen sich gegen Neuordnung des Krankenversicherungsmarktes

Anthem sagte, die Klage des Justizministeriums basiere auf “fehlerhaften Analysen”.

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten reichte am Donnerstag Klage gegen die Übernahme von Cigna durch Anthem sowie von Humana durch Aetna vor einem Gericht in Washington ein. Die Kartellwächter befürchten, dass durch das Ausscheiden von zwei der bisher fünf größten Anbieter die Preise steigen und die Leistungen sinken werden.

Anthem will den Rivalen Cigna für gut 48 Milliarden US-Dollar übernehmen. Cigna befürwortet die Offerte. Durch den Zusammenschluss entsteht möglicherweise der größte Krankenversicherer der Vereinigten Staaten. Aetna legt für Humana etwa 34 Milliarden Dollar auf den Tisch.

Beide Unternehmen wollen ihr Vorhaben “energisch” verteidigen

Die beiden Unternehmen kündigten an, ihr Vorhaben “energisch” zu verteidigen. Anthem sagte, die Klage basiere auf “fehlerhaften Analysen”. Cigna hingegen äußerte sich zurückhaltender. Es könne sein, dass das Vorhaben nicht abgeschlossen werde, das Unternehmen prüfe seine Optionen. Wenn überhaupt, werde die Übernahme frühestens 2017 abgeschlossen werden.

Die Aktienkurse aller vier beteiligten Unternehmen legten im New Yorker Handel um knapp drei bis mehr als sieben Prozent zu. Der fünfte große Krankenversicherer der USA, United Health, wurde hingegen auf nahezu unverändertem Niveau gehandelt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Lebensversicherungen: GDV meldet Zuwachs bei Auszahlungen

Die deutschen Lebensversicherer haben 2019 deutlich mehr an ihre Kunden ausgezahlt als ein Jahr zuvor. Auch das bei Lebensversicherern angesparte Geldvermögen legte zu, meldet der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: HWWI-Chef plädiert für Grundeinkommen

Am 2. April war der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, Professor Dr. Henning Vöpel zu Gast auf dem Roten Sofa in der NDR-Sendung “DAS!”. Dabei sagte er dramatische wirtschaftliche Auswirkungen durch die Corona-Pandemie voraus und erläuterte seine unkonventionelle alternative Lösung zum Hilfspaket der Bundesregierung. 

mehr ...

Berater

Sucht: Aus der Bodenlosigkeit die Kontrolle zurückgewinnen

Suchtproblematik am Arbeitsplatz – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...