Anzeige
3. Februar 2017, 10:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz-Chef Bäte geht auf interne Kritiker zu

Allianz-Chef Oliver Bäte will nach interner Kritik an seinem Modernisierungskurs auf seine Kritiker zugehen. “Ich werde mich künftig mehr um die Betreuung des mittleren Managements kümmern”, sagte der Chef von Europas größtem Versicherer dem Magazin “Wirtschaftswoche” laut einem Vorab vom Freitag.

Baete Allianz-1 in Allianz-Chef Bäte geht auf interne Kritiker zu

Oliver Bäte rüttelt an der Eigenständigkeit der Allianz-Landesgesellschaften.

Konzerninterne Kritiker werfen Bäte dem Blatt zufolge vor, sich bei dem Umbau zu verzetteln, der die Allianz fit fürs digitale Zeitalter machen soll. Durch die Fülle der Maßnahmen sei keine klare Richtung zu erkennen.

Bäte verteidigte seinen Kurs, er habe eine “klare Agenda für die vielen Veränderungen da draußen”. Allerdings seien die Zeiten vorbei, “in denen wir den Einheiten ein fertig geschriebenes Handbuch vorlegen, in dem steht, wie das Geschäft geht”.

Dabei rüttelt der Manager an der Eigenständigkeit der Allianz-Landesgesellschaften, will Doppelstrukturen abschaffen und plant länderübergreifende Produkte und Lösungen. Die Zentrale werde den Ländern nicht mehr nur Vorgaben zu den jährlichen Erträgen machen, stellte er klar. Damit bringt er die Landeschefs dem Bericht zufolge gegen sich auf. Um den Austausch zu verbessern, will er nun ein Komitee mit Vertretern der 13 wichtigsten Landesgesellschaften einrichten, das sich vier Mal im Jahr mit dem Konzernvorstand treffen soll.

Übernahmen weiter im Fokus

Auf Übernahmen will Bäte nicht verzichten. “Wir müssen auch in Wachstum investieren”, sagte er. “Wer nicht wächst, stirbt.” Medienberichten zufolge verhandelt die Allianz mit dem australischen Versicherer QBE über eine Übernahme. QBE hat aber bereits abgeblockt. Die Allianz will sich zu den Spekulationen nicht äußern.

Verbesserungsbedarf sieht der Manager beim Verhältnis zur Allianz Deutschland. Der “Wirtschaftswoche” zufolge hatte es dort zuletzt Kritik an den hohen Gewinnabführungen an die Konzernmutter gegeben. Die größte Konzerntochter müsse auch investieren können, sagte Bäte nun. (dpa-AFX)

Foto: Allianz

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Rente: Mehr Eigenverantwortung statt Verteilung

Die Rentenpolitik der Großen Koalition bleibt auch 2019 mehr auf Verteilung statt auf Stärkung der Eigenverantwortung angelegt. Nun soll das Rententhema auch zu einem der Schwerpunkte bei den kommenden Landtagswahlen im Osten werden.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Brexit: So profitiert der Immobilienstandort Frankfurt

Europa wird durch die Ablehnung des Brexit-Deals im britischen Unterhaus von einer neuen Welle der Unsicherheit geschüttelt. Die Finanzbranche reagiert schon seit einiger Zeit auf diese Entwicklungen – und die Finanzmetropole Frankfurt am Main profitiert.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...