Anzeige
12. Mai 2017, 10:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz profitiert von Pimco und Lebensversicherung

Gute Finanzgeschäfte in Amerika und eine Erholung bei Pimco haben Europas größten Versicherer Allianz höhere Katastrophenschäden zum Jahresstart verkraften lassen. Dank einer höheren Marge bei Kapitalanlagen in den USA verdiente der Konzern in der Lebens- und Krankenversicherung operativ mit rund 1,2 Milliarden Euro gut ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. 

Shutterstock 559681855 in Allianz profitiert von Pimco und Lebensversicherung

Konzernweit peilt die Allianz für 2017 weiterhin einen operativen Gewinn von 10,3 bis 11,3 Milliarden Euro an.

Der konzerneigene US-Vermögensverwalter Pimco verzeichnete die höchsten Mittelzuflüsse seit Anfang 2013. Der operative Gewinn der gesamten Allianz-Vermögensverwaltung legte dadurch um knapp ein Viertel auf 572 Millionen Euro zu.

Hohe Belastungen musste die Allianz hingegen im Schaden- und Unfallgeschäft hinnehmen. Wegen hoher Sturmschäden in Europa und Australien sank der operative Gewinn um 13 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Euro.

Schaden- und Unfallgeschäft “auf gutem Weg”

Am Ergebnis zehrte auch eine staatliche Neuregelung für Unfallopfer in Großbritannien, die künftig höhere Ansprüche gegen Versicherer haben. Die Sparte sei dennoch auf einem guten Weg, ihr Jahresziel zu erreichen, sagte Finanzchef Dieter Wemmer.

Konzernweit peilt die Allianz für 2017 weiterhin einen operativen Gewinn von 10,3 bis 11,3 Milliarden Euro an. Im ersten Quartal wuchs dieses Ergebnis um neun Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Erste Eckdaten hatte der Konzern bereits bei der Hauptversammlung vergangene Woche vorgelegt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...