8. September 2017, 09:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Bürgerversicherung darf nicht kommen”

Die Pläne der SPD für eine Bürgerversicherung waren das zentrale Thema auf dem diesjährigen PKV-Forum der Continentale in Köln. Dass sie nach der Bundestagwahl tatsächlich eingeführt wird, erwartet kaum einer der Referenten.

170906 Conti 1039- PC in Die Bürgerversicherung darf nicht kommen

Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff sprach sich dafür aus, das duale System und die Wahlfreiheit zu erhalten.

Auf dem Podium herrschte weitgehend Einigkeit darüber, dass die Gesundheitsversorgung in Deutschland durch die Einführung der Bürgerversicherung (“Ein Thema, mit dem die SPD bisher noch jede Wahl verloren hat”, so Continentale-Chef Dr. Christoph Helmich) nicht gerechter werden würde.

Prof. Dr. Jürgen Wasem, Gesundheitsökonom an der Universität Duisburg-Essen, wies darauf hin, dass die Bürgerversicherung sowohl im Vertrieb als auch in der Verwaltung Arbeitsplätze kosten werde. Allerdings würden auch neue Arbeitsplätze in der Bürgerversicherung entstehen. Es seien Beschäftigungseffekte in beiden Systemen zu erwarten.

Vertrieb wäre sofort betroffen

Nach Einschätzung von Dr. Martin Albrecht, Geschäftsführer und Bereichsleiter Gesundheitspolitik beim Ibes Institut, würde der Beschäftigungsverlust im Vertrieb sofort nach Einführung der Bürgerversicherung beginnen, in der Verwaltung wäre dies erst später der Fall, da die Bestandskunden noch weiter betreut werden müssten.

Seite zwei: Lambsdorff will duales System verteidigen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Neue Preisparameter am Wohnungsmarkt

In vielen Regionen nähern sich die Preise für Bestandswohnungen und Neubauten hierzulande an. Und überdies geht die Preisschere zwischen vermieteten und freien Wohnungen auseinander. Das klingt erst einmal verwirrend und bringt die althergebrachten Erfahrungswerte vieler Wohnungskäufer durcheinander. Galt nicht die Faustregel: Neubau ist teuer, Altbestand günstig? Hat sich der Markt also radikal gewandelt? Und gibt es plötzlich neue Eckdaten, die man zu beachten hat, die es vorher nicht gab? Ein Beitrag von John Bothe, Geschäftsführer Silberlake.

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...