6. November 2017, 07:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Künstliche Intelligenz und Smart Data verändern die Versicherungswelt

Künstliche Intelligenz, Smart Data und Spracherkennungssysteme wie Alexa oder Siri: Auf den ersten Blick handelt es sich um drei voneinander unabhängige technologische Entwicklungen. Langfristig werden jedoch diese Technologien gemeinsam die Versicherungswirtschaft fundamental verändern.

Versicherungs-Makler-App-Test in Künstliche Intelligenz und Smart Data verändern die Versicherungswelt

Angefangen hat alles vor einigen Jahren mit der Entdeckung von Big Data, riesigen Datenmengen, die bei Finanzdienstleistungsinstituten und Versicherungen vorhanden sind und nur darauf zu warten scheinen, sinnvoll genutzt zu werden. Es zeigte sich rasch, dass eine wirtschaftliche Nutzung von Big Data nur möglich ist, wenn aus den ungefilterten Daten sinnvolle Informationen, Smart Data, gewonnen werden können. Die Extrahierung von Smart Data aus Big Data erfordert die Analyse der Daten mit den richtigen Fragestellungen, die es ermöglichen, Muster und Strukturen in den Datenmengen zu erkennen.

Datenanalyse mit künstlicher Intelligenz

Hier kommt künstliche Intelligenz ins Spiel. Bei der Datenanalyse mit künstlicher Intelligenz werden nicht nur die Daten ausgewertet, sondern auch die jeweiligen Auswertungsalgorithmen stets hinterfragt und optimiert. Das Analyseprogramm lernt selbständig, immer bessere und konkretere Fragen zu stellen, um aus Big Data immer smartere Daten zu generieren.

Während künstliche Intelligenz und durch sie geschaffene Smart Data vorhandene Daten strukturieren und neue, möglicherweise überraschende Informationen aus bestehenden Daten gewinnen, eröffnen Spracherkennungssysteme wie Alexa oder Siri neue Perspektiven der Datenbeschaffung. Die Nutzer vermitteln mit ihren Anfragen und ihrem Surf- und Konsumverhalten weitere Informationen, die nun ihrerseits bestehende Daten ergänzen und anreichern können.

Große Bedeutung bei Verwaltung und Vertrieb

In der Versicherungswirtschaft werden die neuen Technologien sowohl bei der Verwaltung und im Service von bestehenden Kunden als auch im Vertrieb zukünftig eine große Bedeutung erlangen. So gibt es bereits Pilotprojekte, bei denen durch den Einsatz von Smart Data und künstlicher Intelligenz genauere Risikoeinschätzungen von Kunden und somit optimierte Prämienangebote möglich sind. In der Schadensbearbeitung können durch künstliche Intelligenz unterstütze automatisierte Prozesse die Bearbeitungszeiten wesentlich verkürzen und die Kundenzufriedenheit dadurch erhöhen.

Ein wesentlicher Aspekt ist die Nutzung von aktuellen und neu hinzugekommenen Daten für die Erstellung von individuellen Versicherungsangeboten. Durch künstliche Intelligenz kann erkannt werden, welche besonderen Versicherungsbedürfnisse ein potentieller Kunde möglicherweise in naher Zukunft entwickeln wird. Dies ermöglicht insbesondere für situative Versicherungen und Kurzzeitversicherungen spannende Vertriebsmöglichkeiten.

Forum für Versicherungspraxis und Forschung

Die neuen Technologien werden ein Fokusthema auf dem kommenden @ssekuranzforum am 9. November in München sein. Namhafte Referenten aus der Versicherungspraxis und der Forschung stellen neue Ansätze, Produkte und Geschäftsmodelle vor, die zukünftig die Versicherungswirtschaft fundamental verändern werden.

Für Mitarbeiter von Versicherungsgesellschaften und Finanzvertrieben, die sich mit dem Stichwort „Cash-Online“ unter.www.assekuranzforum.com/tickets anmelden, verringert sich der Eintrittspreis von 650 Euro zuzüglich Umsatzsteuer auf 595 Euro  zuzüglich Umsatzsteuer. Mehr über das Programm und die Referenten erfahren Sie unter: www.assekuranzforum.com

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...