Anzeige
26. April 2017, 14:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

Nikolaus-von-Bomhard in Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard

Sein Nachfolger Joachim Wenning werde die Potenziale des weltgrößten Rückversicherers “kraftvoll entwickeln” und “in absehbarer Zeit auch wieder steigende Gewinne erzielen”, zeigte sich der 60-jährige Manager am Mittwoch bei der Hauptversammlung in München überzeugt. Auf riskante Strategien zur Profitmaximierung werde der Dax-Konzern aber weiterhin verzichten.

An der Börse sorgten die Aussagen für keine großen Kursschwankungen. Bis zum späten Vormittag verlor die Munich-Re-Aktie 0,29 Prozent an Wert auf 187,45 Euro und entwickelte sich damit etwas schwächer als der nahezu stabile Dax.

Einen “künstlich erzeugten Goldrand” für die Ergebnisse werde es nicht geben, sagte von Bomhard. “Wir bewahren unsere starke Substanz und hübschen das Ergebnis nicht auf Kosten der Zukunft auf.” Auch sein Nachfolger strebe gewiss kein aggressives Wachstum an. Der 52-jährige Wenning, der bisher im Vorstand für die Lebens-Rückversicherung zuständig ist, soll an diesem Donnerstag die Konzernführung übernehmen. Bomhard geht nach gut 13 Jahren an der Spitze des Munich-Re-Vorstands in den Ruhestand.

Keine Zweifel am angepeilten Jahresgewinn

Dabei zweifelt der Manager trotz Katastrophen wie Zyklon “Debbie” im ersten Quartal nicht am angepeilten Jahresgewinn. Nach einer ersten Einschätzung liege der Konzern gut auf Kurs, sein Gewinnziel von 2,0 bis 2,4 Milliarden Euro zu erreichen, sagte von Bomhard.

Dass der Gewinn 2017 weiter sinken dürfte, hatte er bereits bei der Bilanzvorlage für 2016 im März angekündigt. Schon 2016 hatte der Konzern mit 2,6 Milliarden Euro rund eine halbe Milliarde weniger verdient als im Vorjahr. Schon seit 2014 geht es bei den Ergebnissen von Jahr zu Jahr nur abwärts – während der kleinere Rivale Hannover Rück von Rekordgewinn zu Rekordgewinn eilt.

Seite zwei: Zwei Punkte der Tagesordnung strittig

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Kapitalanlageimmobilien: Erneuter Rückgang bei den Renditen

Anlageimmobilien sind bei den Käufern derzeit sehr gefragt. Allerdings sind die erzielbaren Renditen nach einer Analyse von Immowelt gesunken. Die höchsten Werte lassen sich demnach in Nordrhein-Westfalen und im Osten Deutschlands erzielen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Kein Widerrufsrecht bei Zustimmung zu Mieterhöhung

Mieter können ihre einmal gegebene Zustimmung zu einer schriftlich verlangten Mieterhöhung nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht widerrufen. Das verkündete das Gericht am Nachmittag.

mehr ...