Talanx hebt Prognose an

Der Versicherungskonzern Talanx hebt nach Zuwächsen im zweiten Quartal seinen Ausblick für das Gesamtjahr an. Aufgrund der besser als erwarteten Geschäftsentwicklung werde nun mit einem Konzernergebnis von rund 850 Millionen Euro gerechnet, teilte Talanx am Montag mit. Bislang war das Unternehmen von rund 800 Millionen Euro ausgegangen.

Konzernzentrale der Talanx AG in Hannover
Konzernzentrale der Talanx AG in Hannover

Talanx-Chef Herbert Haas zeigte sich „äußerst zufrieden“ mit dem Geschäftsverlauf. Das Konzernergebnis stieg im zweiten Quartal um fast ein Viertel auf 225 Millionen Euro. Operativ verdiente Talanx mit 549 Millionen Euro elf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Prämieneinnahmen wuchsen um fünf Prozent auf 7,8 Milliarden Euro.

Wachstumslokomotive war im ersten Halbjahr das Privat- und Firmenkundengeschäft im Ausland. Im zweiten Quartal ging das Prämienwachstum im Ausland wegen sinkender Einmalbeträge in Italien allerdings gen Null. Fortschritte machte Talanx im Deutschlandgeschäft.

Nachdem der Konzern im ersten Quartal noch einen kräftigen Ergebnisrückgang verbucht hatte, stieg der Segmentsgewinn im zweiten Quartal wieder kräftig an. Dies lag an niedrigeren Kosten sowie einer besseren Profitabilität bei der Schaden- und Unfallversicherung. „Wir sehen, dass unsere Digitalstrategie Wirkung zeigt, und hoffen, dass sich dies im zweiten Halbjahr fortsetzt“, sagte Haas.

Mit Großschadenbudget im Plan

Die Industrieversicherung steuerte ebenfalls ein besseres Ergebnis bei, ebenso die Rückversicherung. Die Belastungen durch Naturkatastrophen und Großschäden für den Talanx-Konzern beliefen sich bis Ende Juni auf knapp 200 Millionen Euro, nachdem sie im Vorjahr fast eine halbe Milliarde Euro betragen hatten.

Mit seinem Großschadenbudget liege Talanx damit im Plan, sagte Haas. Dies gelte auch in Bezug auf die jüngsten Überschwemmungen in Deutschland oder die entstandenen Schäden beim G20-Gipfel in Hamburg. Allerdings habe nun die Hurrikan-Saison begonnen. Experten rechnen in diesem Jahr mit überdurchschnittlich vielen tropischen Wirbelstürmen. (dpa-AFX)

Foto: Talanx

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.