Anzeige
30. November 2017, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsblogs: Schlummerndes Potenzial

Von über 300 Kranken-, Lebens-, Schaden-und Unfallversicherern haben nur 16 einen Blog. Schon daran kann man gut sehen, welches Potenzial in diesem Bereich schlummert.

Gastbeitrag von Michael Eckstein, 3m5

Versicherungsblogs: Schlummerndes Potenzial

Michael Eckstein: “Ein Blog kommt nicht fix ins Laufen, und er läuft vor allem nicht ohne langen Atem. Er ist der Marathon unter den Social Medias.”

Wer seine Kunden erreichen will, geht dorthin, wo sie sind. Also zu Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp. Auch Versicherungsunternehmen tun das, und fahren gut mit dieser Strategie. Viele Makler und Vertreter vor Ort verkaufen sogar ziemlich erfolgreich Policen über die Social-Schiene. Doch was ist mit dem guten alten Blog?

Dem Dinosaurier aus dem Internet 1.0, der schon die Quelle von Internet-Inhalten war, bevor es den Begriff Content Marketing überhaupt gab? Die Antwort: Blogs sind immer noch da, und nicht nur das. Sie sind mittlerweile für viele Anbieter innerhalb ihrer Onlinekommunikation unverzichtbar geworden.

Sie funktionieren vor allem dort, wo Inhalte vermittelt werden müssen, um Geschäftsergebnisse zu erzielen – was bei den Versicherungen ja eher der Fall ist als in Bereichen wie Fashion oder Fast Moving Consumer Goods (FMCG). Und selbst dort hat längst Content Marketing das Ruder übernommen. Die Geschichten, die im Versicherungsblog ausführlich erzählt werden können, die komplexen Hintergründe tauchen in den anderen Kanälen wieder auf.

Wie Blogs funktionieren

Abgewandelt, verkürzt, pointierter. In der Praxis stehen Blogs aus meiner Sicht gleichberechtigt neben anderen Tools des digitalen Versicherungsvertriebs wie Microsites, Banner- oder Homepage- Baukästen, Social-Media-Anwendungen und klassischen Onlineanzeigen.

Bei einer Untersuchung von Blogs im Versicherungs- und Finanzbereich, die unser IT-Unternehmen 3m5. jetzt schon zum zweiten Mal bei der TU Dresden in Auftrag gegeben hat, zeigt sich, wie Blogs funktionieren und was sie erfolgreich macht. Offensichtlich und gut messbar sind Punkte, die jede Blogredaktion oder jeder Einzelblogger von sich aus auf dem Schirm hat: regelmäßig Beiträge online zu stellen zum Beispiel.

Denn einem Blog, auf dem nichts passiert, werden Leser nicht lange folgen. Wenn sie folgen, ist es gut, wenn sie mit den Autoren in Aktion treten, wenn sie Kommentare hinterlassen oder der Redaktion eine Mail schreiben. Oder über Twitter und Facebook reagieren. Die Untersuchung legt außerdem nahe, dass journalistische Qualitätskriterien eine Rolle spielen – obwohl Blogs ja in den Anfangszeiten eher als subjektiv geprägte Tagebucheinträge wahrgenommen wurden.

Seite zwei: Gute Inhalte kommen nicht von ungefähr

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...