4. Oktober 2017, 13:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohngebäudeversicherungen im Check

Das Analysehaus Ascore hat in der Sparte Wohngebäudeversicherung 58 Tarife anhand von 62 Kriterien analysiert und bewertet. Bevor man sich die Preise ansieht, sollte man sich zum Versicherungsumfang beraten lassen und Unterschiede zwischen den Tarifen prüfen, rät das Unternehmen.

Shutterstock 79152958 in Wohngebäudeversicherungen im Check

Im Tarif integriert oder als Baustein hinzuwählbar sein sollte laut Ascore auch die Absicherung von Schäden durch unbenannte Gefahren.

Wichtig sei zum Beispiel, dass der Versicherer garantiert, bedingungsgemäß nicht zum Nachteil des Kunden von den vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) empfohlenen Bedingungen abzuweichen. 37 von 58 Tarifen erfüllen laut Ascore dieses Kriterium.

Im Tarif integriert oder als Baustein hinzuwählbar sein sollte auch die Absicherung von Schäden durch unbenannte Gefahren. Dies sorge für die Entschädigung für versicherte Sachen, die durch eine plötzliche, unvorhergesehene, von außen einwirkende Ursache zerstört oder beschädigt werden, die nicht in den Versicherungsbedingungen genannt sind. Dies sichern nach Angaben des Analysehauses lediglich 15 von 58 Tarifen ab.

Ein wichtiger Faktor sei auch, ob Solarthermie- oder Fotovoltaikanlagen vorhanden oder für später geplant sind. Dann sollten diese in der Wohngebäudeversicherung abgesichert sein, rät Ascore. Dies erfüllten 39 von 58 Tarife.

Bildschirmfoto-2017-10-04-um-13 38 25 in Wohngebäudeversicherungen im Check

Wohngebäudeversicherungen im Komposit-Scoring 2017

Wesentlich sei zudem die Frage, ob bei einem Rohrbruch die Kosten von Wasser- und Gasverlust übernommen werden. 27 von 58 Tarifen erfüllten die Benchmark von mindestens 5.000 Euro oder mindestens ein Prozent der Versicherungssumme, so Ascore.

Wichtig sei auch, dass Ableitungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück auch außerhalb von Gebäuden, sofern sie der Entsorgung des versicherten Gebäudes dienen, gegen Frostschäden sowie sonstige Bruchschäden bis zu mindestens 5.000 Euro abgesichert sind. Bei 23 von 58 Tarifen sei dies versichert. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neue Kapitalanlagestrategie: SDK setzt auf Immobilien

Die SDK stellt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahrs 2018 vor. Mit einem Überschuss von 116 Millionen Euro ist das Ergebnis der Süddeutschen Krankenversicherung erneut sehr gut.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...