Anzeige
18. Juli 2017, 06:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WWK offeriert Lebenszyklusmodell bei Fondspolicen

Zur Optimierung des Chance/Risiko-Verhältnisses von fondsgebundenen Lebensversicherungen bietet die WWK Lebensversicherung a. G. ab sofort das innovative Lebenszyklusmodell WWK SmartProtect an. 

WWK-ZD Quer1 in WWK offeriert Lebenszyklusmodell bei Fondspolicen

Zentrale der WWK in München.

Die neue, optional wählbare Anlagestrategie zielt insbesondere darauf ab, den erreichten Wert des Fondsguthabens durch schrittweisen Übergang in risikoärmere Fonds abzusichern.

WWK SmartProtect setzt sich abhängig von der Laufzeit des Vertrags aus bis zu fünf Abschnitten zusammen. Dafür werden ausgehend vom Endtermin feste Perioden definiert. Das Fondsguthaben wird in jeder Periode in einem seitens der WWK empfohlenen Zielfonds geführt, der – in Abhängigkeit von der Restlaufzeit des Vertrags – ein angemessenes Verhältnis zwischen Ertragschance und Risiko bietet. Vorgeschaltet ist ein Zeitraum, in dem das Fondsguthaben in Startfonds investiert wird, die vom Kunden vertragsindividuell ausgewählt werden. Für diesen Abschnitt können Aktienfonds oder Mischfonds mit mindestens 80 Prozent Aktienquote aus einer umfangreichen Fondspalette ausgewählt werden.

Zielfonds sind drei Mischfonds

Für die Zielfonds nutzt WWK SmartProtect drei Mischfonds der WWK Investment S.A. mit unterschiedlichen Risikoausprägungen sowie einen Geldmarktfonds. Vorteil der WWK Mischfonds ist das passgenaue und auf das Lebenszyklusmodell ausgerichtete Management durch die hauseigene Kapitalanlage der WWK. Kunden profitieren dabei zudem von der Kapitalmarktexpertise der WWK. Diese wurde in den letzten Jahren mit branchenweiten Spitzenergebnissen bei der Nettoverzinsung des Versicherers unter Beweis gestellt.

Lebenszyklusmodell bietet volle Flexibilität

WWK SmartProtect steht für alle fondsgebundenen Rentenversicherungstarife der WWK ohne Garantiezusage zur Verfügung. Das Lebenszyklusmodell bietet Kunden und Vertriebspartnern dabei volle Flexibilität: Ein späterer Einstieg während der Vertragslaufzeit in WWK SmartProtect ist ebenso möglich wie ein anteiliger Einschluss. Bei einem späteren Einstieg können die bisher im Vertrag besparten Fonds übernommen werden, sofern die Restlaufzeit des Vertrages größer 15 Jahre bis zum Ablauftermin des Lebenszyklusmodells ist. (fm)

Foto: WWK

 

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

DISQ-Rating: Große Unterschiede bei Pflegeversicherungen

Beim Thema Pflege ist nicht nur der Fachkräftemangel ein Problem. Auch finanziell stehen Pflegebedürftige häufig vor Herausforderungen, decken die gesetzlichen Leistungen bei weitem nicht die Kosten.

mehr ...

Immobilien

Richtig heizen, Geld sparen

Der Winter naht, die Heizungen werden hochgefahren. Doch Raumwärme wird schnell kostspielig, wenn man falsch heizt. Laut Umweltbundesamt entfallen 70 Prozent des Energieverbrauchs im Wohnbereich auf die Heizung. Einige Regeln, die helfen, Heizkosten zu senken und Geld zu sparen.

 

mehr ...

Investmentfonds

“Phantomaktien”-Affäre: Scholz unter Druck

Wegen eines drohenden großen Betrugsskandals mit “Phantom-Aktien” zu Lasten der Steuerzahler wächst der Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

mehr ...

Berater

“Taping verursacht hohe Kosten”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) befürwortet zwar den Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Problematisch sieht man dort aber die Pflicht, alle Beratungsgespräche aufzuzeichnen und diese fünf Jahre aufzubewahren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Jäderberg bringt zwei neue Sandelholz-Vermögensanlagen

Nur kurze Zeit nach der Meldung über die Überwindung von Turbulenzen bei dem australischen Projektpartner startet Jäderberg & Cie. zwei neue Beteiligungsangebote zur Investition in dortige Sandelholz-Plantagen. Eines davon richtet sich an Ratensparer.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...