Zurich schneidet besser ab als erwartet

Der Schweizer Versicherungskonzern Zurich hat mit einem starken zweiten Quartal fast den schwachen Jahresauftakt ausgeglichen. Dank eines deutlichen Gewinnanstiegs zwischen April und Ende Juni ging der Überschuss in den ersten sechs Monaten lediglich um sieben Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar (1,28 Milliarden Euro) zurück.

fgdfbgfbgb
Beim operativen Ergebnis schnitt die Zurich besser ab als Analysten erwartet hatten.

Zwischen Januar und Ende März war der Gewinn wegen einer Neuregelung von Entschädigungsansprüchen von Unfallopfern in Großbritannien, in der Branche als sogenannte Ogden-Rate bekannt, noch um 31 Prozent gefallen.

Ergebnis könnte Aktie Auftrieb geben

Das operative Ergebnis vor dem Sondereffekt in Großbritannien legte im ersten Halbjahr um 14 Prozent auf 2,46 Milliarden Dollar zu. Hier schnitt die Zurich besser ab als Analysten gerechnet hatten.

Das könnte der Aktie, die im bisherigen Jahresverlauf mit einem Plus von knapp sechs Prozent den meisten anderen Versicherungstiteln und dem Branchenindex hinterherhinkt, Auftrieb geben. (dpa-AFX)

Foto: Zurich

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.