Demografie: Was Finanz- und Versicherungswirtschaft tun müssen

Von den Herausforderungen des demografischen Wandels ist die gesamte Wirtschaft betroffen. In der Finanz- und Versicherungsbranche sind die Auswirkungen allerdings besonders gravierend. Ein Kommentar von Ulrike Hanisch, Campus Institut.

Ulrike Hanisch, Campus Institut: “Unternehmen können den demografische Wandel sogar als Chance nutzen.”

Einerseits müssen die Vorsorgeangebote an die demografischen Veränderungen angepasst werden, sodass Privat- und Firmenkunden entsprechend vorbereitet und abgesichert sind. Dafür müssen die Lösungsansätze sowohl im Vertrieb als auch bei den Produkten optimiert werden. Zugleich leidet die Finanz- und Versicherungsbranche selbst ganz massiv an den Folgen der Überalterung und des fehlenden Nachwuchses. Der Fachkräftemangel ist längst bei Finanzinstituten und Versicherungen und hier insbesondere auch bei Vermittlern und Maklern angekommen.

Fundierter Überblick wichtig

Zunächst ist es für Branchenteilnehmer wichtig, sich einen fundierten Überblick über die zukünftigen Herausforderungen im Allgemeinen zu verschaffen. So muss abgeschätzt werden, was konkret auf die Unternehmen zukommt, welche Szenarien zur Auswahl stehen und über welche Erkenntnisse die Wissenschaft über sozioökonomische Entwicklungen und die alternde Gesellschaft verfügt.

Seite zwei: Lösungsmöglichkeiten für Nachfolgeregelungen

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.