Der Traum vom treuen Kunden

Lediglich 27 Prozent der Versicherungskunden sind einem Anbieter treu. Dadurch entgehen dem Versicherer im Durchschnitt 3,5 Verträge pro Kunde. Dabei wäre die große Mehrheit durchaus bereit, den Großteil ihrer Versicherungen bei nur einem Anbieter abzuschließen.

 

Alle Verträge bei einer Gesellschaft. Ein Wunschtraum für die Assekuranz. Lediglich 27 Prozent der Versicherungskunden sind einem einzigen Versicherer treu. Dabei könnten sich 80 Prozent vorstellen, bei einem Anbieter zu bleiben.

 

Theorie trifft auf Wirklichkeit: 80 Prozent der deutschen Versicherungskunden betrachten es als vorteilhaft, einen Großteil ihrer Versicherungen bei einem Unternehmen abzuschließen.

Doch die Praxis zeigt: Nur 27 Prozent der Kunden haben einen „Hauptversicherer“ – also einen Anbieter, bei dem sie mindestens drei Policen und 70 Prozent ihres gesamten Versicherungsbestandes halten.

Zwar haben beide Kundengruppen insgesamt eine fast identische Anzahl an Versicherungen. Jedoch schließen Kunden mit Hauptversicherer bei diesem im Durchschnitt 5,1 Verträge ab.

Kunden ohne Hauptversicherer lediglich 1,6 Versicherungen pro Versicherer. Das sind Kernergebnisse der aktuellen Studie „Kundenbindung und Cross-Selling in der Versicherungsbranche“ der globalen Strategie- und Marketingberatung Simon-Kucher & Partners.

 

Seite 2: Zwischen Theorie und Praxis

 

1 2 3 4 5Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.