Die Bayerische legt zu

Die Versicherungsgruppe die Bayerische konnte ihr Geschäft im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Nach den vorläufigen Ergebnissen stiegen die laufenden Beiträge der Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung auf 113 Millionen Euro, ein Plus von 6,5 Prozent. Die Zahl der Verträge wuchs um 4,8 Prozent.

Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische
Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische

Die Komposit-Tochter Bayerische Beamten Versicherung steigerte die gebuchten Bruttobeiträge auf 120,6 Millionen Euro und damit um 9,6 Prozent. Zugleich erhöhte sich der Bestand an Verträgen um 14 Prozent.

Weitere Steigerung in 2018

Dabei legten die Krankenzusatzversicherungen um 17,7 Prozent zu, SHU-Verträge (Sach-, Haftpflicht- und Unfallversicherungen) um 17,1 Prozent und Kfz-Versicherungen um 7,5 Prozent.

In den ersten Monaten 2018 konnte das eingereichte Neugeschäft in Leben um 116 Prozent und in den Kompositsparten um 39 Prozent gesteigert werden, teilte die Bayerische weiter mit. (kb)

Foto: Die Bayerische

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.