Anzeige
26. Juni 2018, 12:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mylife bekommt neuen Eigentümer

Die Göttinger Mylife Lebensversicherung AG wechselt den Besitzer. Neuer Eigentümer wird nach Unternehmensangaben die in München ansässige Inlife Holding Deutschland GmbH & Co. KG. Sie ist eine Tochtergesellschaft der gleichnamigen Inlife Holding AG mit Sitz in Zürich.

 

Netto-tarife-dreibrodt in Mylife bekommt neuen Eigentümer

Mylife wechselt den Besitzer. Neuer Eigentümer ist die Inlife Holding AG. Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender von Mylife, freut sich über den neuen, finanzstarken Eigentümer.

 

Bislang gehörte Mylife dem Private-Equity-Fonds „Augur Fis Financial Opportunities II Sicav” („Augur“), der das Unternehmen nun veräußert. Eingefädelt wurde der Deal, der noch die Zustimmung der deutschen Finanzaufsicht benötigt, durch die Investmentfirma Salu Capital. Zu weiteren Details der Transaktion äußerten sich die beteiligten Unternehmen nicht.

Der Göttinger Lebensversicherer Mylife konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Beitragseinnahmen im Kerngeschäftsfeld Nettoversicherungen um 82,1 Prozent steigern. Das Neugeschäft wuchs von 70,8 auf 110,7 Millionen Euro. Die Versicherungssumme im Bestand lag bei 1.045 Milliarden Euro. Weiteren Rückenwind erwartet das Unternehmen durch die Förderung der Honorarberatung im Rahmen der IDD-Umsetzung sowie durch das Lebensversicherungsreformgesetz, dass weiteren Druck auf den provisionsbasierten Verkauf von Lebensversicherungsprodukten bringen dürfte.

„Die Beteiligung an der MyLife Lebensversicherung AG ist für uns ein sehr wichtiger strategischer Schritt. Ihr Geschäftsmodell ist zukunftsweisend für den deutschen Lebensversicherungsmarkt. Die Marktpositionierung und die jüngsten Erfolge sind das Ergebnis innovativen und kundenorientierten Handelns. Wir werden die Unternehmensstrategie und das Wachstum als starker Investor weiter vorantreiben“, begründet Martin Vogl, Verwaltungsratspräsident und verantwortlich für die Versicherungsaktivitäten der Inlife, die Übernahme.

Skandia, Aspecta und Uniqua bereits übernommen

Die Unternehmensgruppe ist nach eigenen Angaben familiengeführt und seit Jahren auch auf Investments im Lebensversicherungsbereich fokussiert. Partner von Inlife, hinter der sich auch die Mutschler-Gruppe verbirgt, ist die mehrheitlich zum Talanx-Konzern gehörende Hannover Re. Beide Firmen sind Teilhaber an der Life Invest Holding, die ebenfalls ihren Sitz in Zurich an der gleichen Adresse hat. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren bereits die Skandia Leben AG in der Schweiz, die Aspecta Assurance International AG, die Skandia Leben in Lichtenstein sowie die Uniqa Lebensversicherung AG übernommen.

Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender der MyLife Lebensversicherung AG, zeigt sich über den Eigentümerwechsel und den finanzstarke, versierten Partner erfreut: „Unsere klare Strategie im Nettosegment bekommt dadurch noch stärkeren Antrieb. Auch weil wir wie die Inlife dasselbe Verständnis zum Markt besitzen“. (dr)

Bildquelle: Mylife

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...