30. April 2018, 14:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ottonova bringt Angebot für Expatriates

Der digitale Krankenversicher Ottonova erweitert sein Versicherungsangebot um einen Privattarif, der speziell auf die Bedürfnisse ausländischer Erwerbstätiger in Deutschland ausgelegt ist. Der Tarif enthält komplette englischsprachige Kunden-Informationen und bietet ein rund um die Uhr erreichbares internationales Service-Team.

Betriebliche-Krankenversicherung in Ottonova bringt Angebot für Expatriates

Neuer Tarif von Ottonova für Expats in Deutschland.

Speziell für Expats hat Ottonova einen leicht verständlichen und leistungsfähigen privaten Krankenversicherungstarif entwickelt, der ab sofort verfügbar ist. Internationale Arbeitnehmer und Selbstständige mit befristetem Aufenthaltstitel sollen vom Premiumschutz einer privaten Krankenversicherung profitieren.

Unterlagen komplett in englischer Sprache

Von der Kundenberatung, über die Vertragsinformationen bis hin zur konkreten Angebotserstellung sind alle Informationen zum neuen Tarif komplett auf Englisch verfügbar. Interessierten steht ein englischsprachiges Support-Team von Beginn an telefonisch oder per Chat mit Rat und Tat zur Seite. Neben der freien Arztwahl und weiteren Premium-Leistungen beinhaltet der Expat-Tarif die digitalen Krankenversicherungs-Services von Ottonova in englischer Sprache: Den rund um die Uhr erreichbaren Concierge-Service, den digitalen Arztbesuch per Videokonsultation sowie die Ottonova App mit ihrer übersichtlichen Patientenchronik (sog. Time-Line) und unkompliziertem Upload von Arztbelegen.

Zusätzlich sind Leistungen aus dem First Class Tarif von Ottonova enthalten:

  • 1-Bett-Zimmer bei Krankenhausaufenthalt
  • Übernahme von 90 Prozent der Kosten für Zahnersatz
  • Direkt zum Facharzt
  • Arztleistungen bis zum fünffachen Gebührensatz

Der neue Tarif kann laut Ottonova von allen Nicht-EU-Bürgern abgeschlossen werden, die mit einem befristeten Aufenthaltstitel bis zu 60 Monate in Deutschland leben und sich privat krankenversichern können. Das heißt, sie sind angestellt und verdienen über 59.400 Euro pro Jahr oder sie sind selbstständig. (fm)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...