Sparpotenzial: Deutsche verschwenden 48 Milliarden Euro

In den deutschen Haushalten versickern jährlich etwa 48 Milliarden Euro in zu teuren Verträgen. Das geht aus dem aktuellen Gelverschwendungsreport 2018 des Vergleichsportals Verivox hervor.

Handy, Kredite, Versicherungen: Die Bundesbürger verschwenden ihr Geld an vielen Stellen.

Die Tarifexperten von Verivox haben auf Basis eigener und externen Marktdaten für acht verschiedene Verträge rund um den Haushalt nachgerechnet, wie hoch das theoretische Sparpotenzial der Verbraucher in Deutschland ist.

Handyverträge: Viele Fallstricke für Kunden

Zwei Drittel der Handykunden haben ihren Vertrag bei einem der drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone oder Telefonica O2, wie die Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) zeigt.

Mit einem Wechsel zu einem günstigeren Discount-Anbieter könnten diese Verbraucher laut Verivox im Schnitt über 220 Euro pro Jahr sparen. Die gesamte rechnerische Ersparnis beträgt damit über 18 Milliarden Euro.

Fallen lauern jedoch auch dort, wo sich Verbraucher kümmern: Viele Kunden schließen einen Vertrag mit Smartphone ab und lassen den Vertrag nach der Mindestlaufzeit weiterlaufen. Dann zahlen sie bis zu 15 Euro im Monat zusätzlich für ein längst abbezahltes Gerät – ein Fass ohne Boden.

Seite zwei: Hohe Einsparungen bei Kfz-Versicherung möglich

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.