20. März 2018, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungskammer kooperiert mit Plug and Play

Der Versicherer ist als Anchor Partner an dem internationalen Accelerator-Programm “Insurtech Europe powered by Plug and Play” beteiligt und bestimmt den Technologie-Fokus des Programms mit.

Vorstand Dr-heene-robert in Versicherungskammer kooperiert mit Plug and Play

Robert Heene, VKB: “Wir richten uns noch konsequenter auf die Bedürfnisse der Kunden aus.”

Damit verfolgt die Versicherungskammer konsequent ihre Innovations- und Digitalisierungsstrategie und gewinnt über die Plattform Primärzugang auf ein weltweites Netzwerk an Start-ups und so Zugriff auf eine Gründerszene, die Innovationen für Versicherungen und Finanzdienstleister entwickelt. Insbesondere über vier Acceleratoren Programme –  im Silicon Valley, in Tokio, in Singapur und seit März diesen Jahres in München –  identifiziert Plug and Play weltweit Insurtech-Unternehmen, um sie bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle zu begleiten und zu unterstützen. Die Zusammenarbeit von Plug and Play mit dem Insurtech Hub München hatte die Versicherungskammer mit initiiert.

“Innovationen und digitale Geschäftsideen”

“Mit der Partnerschaft identifizieren wir verstärkt Innovationen und digitale Geschäftsideen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Damit richten wir uns noch konsequenter auf die Bedürfnisse der Kunden aus”, erläutert Dr. Robert Heene, Vorstandsmitglied der Versicherungskammer. “Als Regionalversicherer freuen wir uns, mit einer international renommierten Plattform zusammen zu arbeiten und die Digitalisierung in unseren Geschäftsgebieten voranzutreiben. Gerne unterstützen wir junge Gründer mit unseren Branchenkenntnissen und wirtschaftlichen Kompetenzen als starker, erfahrener Partner. So erhalten beide Seiten neue Impulse. Das wird ein spannender Austausch.”

“Brücke vom Silicon Valley nach Bayern”

Ali Safavi, Global Head of Plug and Play Insurtech, würdigt die Kooperation so: “Der Standort von Plug and Play Insurtech in München ermöglicht es, unsere Werte sowohl dem Europäischen Startup-Ökosystem als auch den relevanten Akteuren der Region näher zu bringen. Wir können hierdurch intensiver mit den einzelnen Geschäftsbereichen von sowohl internationalen als auch regional agierenden Versicherern interagieren und neue Werte schaffen. Es freut uns, die Versicherungskammer, die für eine Tradition in Bayern steht, als Anchor Partner des Programms “Insurtech Europe powered by Plug and Play” gewinnen zu können und somit eine Brücke zu schlagen vom Silicon Valley nach Bayern – Deutschland – Europa.” (fm)

Foto: Versicherungskammer

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Defekte Produkte häufigster Schaden bei Bauprojekten

Auf großen Baustellen deutscher Unternehmen sind defekte Produkte und schlechte Qualitätskontrollen der häufigste Grund für einen Versicherungsschaden. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der Allianz, die die Versicherung am Dienstag in München vorstellt.

mehr ...

Immobilien

DGB fordert unbefristete Mietpreisbremse

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hält die Beschlüsse der Großen Koalition zur Verlängerung der Mietpreisbremse bis 2025 für unzureichend. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der “Neuen Osnabrücker Zeitung”: “Zwar ist die Einigung im Koalitionsausschuss ein Schritt in die richtige Richtung. Aber wir brauchen mehr. Die Mietpreisbremse sollte unbefristet und flächendeckend gelten.”

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Sachwertanlagen: Was wollen Sie wissen?

Zum 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen trifft sich am 5. September wie immer um diese Jahreszeit eine hochkarätige Expertenrunde, um über die Gegenwart und Zukunft der Sachwertbranche zu diskutieren. Auch Cash.-Leser können sich wieder einmischen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW erwirbt Wohnportfolio in Helsinki und Espoo für deutsches Individualmandat

Mit dem Erwerb von zwei modernen Apartmenthäusern in der Metropolregion Helsinki erweitert AEW seinen Wohnbestand in Richtung Finnland. Die knapp 90 vollvermieteten Einheiten verteilen sich dabei auf ein Objekt im stark wachsenden Teilmarkt von Jätkäsaari – im westlichen Teil der Innenstadt von Helsinki – sowie eine Liegenschaft im angrenzenden Espoo (Matinkyla).

mehr ...

Recht

Fliegende Dachziegel – Gebäudeeigentümer musste für Sturmschäden haften

Eigentümer einer Immobilie müssen ihr Objekt so absichern, dass es auch erhebliche Sturmstärken aushalten kann, ohne gleich die Allgemeinheit zu gefährden. Wenn sich bei einem Sturm bis zur Stärke 13 Dachziegel lösen und auf die Straße fallen, dann spricht zumindest der Anscheinsbeweis für einen mangelhaften Unterhalt des Gebäudes.

mehr ...