Versicherungskonzern Axa will US-Wettbewerber XL Group kaufen

Der französische Versicherungsgigant Axa will den US-amerikanischen Wettbewerber XL Group für 15,3 Milliarden US-Dollar kaufen. Die XL Group bietet vor allem Versicherungen für andere Versicherer an, so genannte Rückversicherungen.

Axa
Der Vollzug der Übernahme durch die Axa wird derzeit für das zweite Halbjahr 2018 erwartet.

Axa bietet den Aktionären der XL Group 57,60 US-Dollar pro Aktie, teilte der Konzern am Montag in Paris mit. Damit bezahlt Axa nach eigenen Angaben eine Prämie von 33 Prozent auf den letzten Marktpreis des börsennotierten Unternehmens vom Freitag.

Die erwarteten Synergien mit eingerechnet liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis des Zukaufs bei einem Faktor von Elf, erklärte Axa weiter.

Aktionäre und Behörden müssen zustimmen

Die Aktionäre der XL Group müssen der Übernahme noch zustimmen. Ebenso steht die Erlaubnis verschiedener Regulierungsbehörden aus, wie aus der Pressemeldung von Axa hervorgeht. Demnach erwartet der Konzern den Vollzug der Übernahme im zweiten Halbjahr 2018.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte am Wochenende von dem geplanten Deal berichtet. Bloomberg zufolge war auch der deutsche Versicherer Allianz an der XL Group interessiert. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Axa:

Axa trotzt Katastrophenjahr

Axa bleibt wertvollste Versicherungsmarke der Welt

Axa hält Umsatz stabil – Leben-Geschäft schwächelt etwas

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.