Anzeige
9. Oktober 2018, 12:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Was in Beziehungen für Zündstoff sorgt

Meinungsverschiedenheiten kommen in jeder Beziehung vor. Laut einer forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt sind die häufigsten Streitthemen bei deutschen Paaren die Kindererziehung (45 Prozent) und die Freizeitgestaltung (41 Prozent). Doch nicht nur die sorgen für Trouble.

 

 

Streit2 in Was in Beziehungen für Zündstoff sorgt

Wieder mal nicht aufgeräumt? Doch nicht nur der gemeinsame Haushalt bringt “Leben in die Bude”. Auch bei Thema Finanzen gibts ordentlich Gegenwind.

 

Auch der gemeinsame Haushalt sorgt für Differenzen, sagen 40 Prozent der Frauen und 28 Prozent der Männer, die in einer Beziehung leben. Weitestgehend Einigkeit herrscht bei Paaren hingegen bei der Wahl des Versicherungsschutzes beziehungsweise der Altersvorsorge (sechs Prozent).

Das Chaos im Kinderzimmer akzeptieren oder den Nachwuchs zum Aufräumen antreiben? Ins Theater gehen oder in der Sporthalle schwitzen? Das Plüschsofa ins Wohnzimmer schieben – oder lieber den Stahlrohr-Sessel? Ist der Partner bei Entscheidungen wie diesen anderer Meinung, kann es schwierig werden, sich zu einigen. Eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, belegt, dass deutsche Paare am häufigsten über die Kindererziehung streiten (45 Prozent). Was noch für Trouble in der Beziehung sorgt.

 

Seite 2: Zündstoff und Redebedarf

 

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Run auf Eigentumswohnungen in Berlin

Berlin ist ein gefragter Anlagestandort für Immobilien, insbesondere für hochwertige Apartments. Im Bundesvergleich erreicht die deutsche Metropole die meisten Objektverkäufe am Wohnungsmarkt. Rund 21.000 Eigentumswohnungen wechselten hier im 1. Halbjahr 2018 den Besitzer. Und der Ansturm dürfte weitergehen.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...