2. Juli 2019, 15:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV: Arbeitgeber brauchen jemanden, der ihnen hilft

Irgendwie scheint der Fokus der Unternehmen nicht auf der Betriebsrente zu liegen. Insbesondere die kleinen und mittelständischen Firmen zieren sich. Völlig verständlich, denn die Materie ist komplex und schwer verständlich. Martin Bockelmann, CEO des Münchener bAV-Beratungssoftware-Anbieter XbAV erklärt im Kurzinterview mit Cash., wie sich die Probleme lösen lassen.

Martin-Bockelmann-2019 3 in bAV: Arbeitgeber brauchen jemanden, der ihnen hilft

Martin Bockelmann, CEO bei XbAV.

Die Erwartungen an das Betriebsrentenstärkungsgesetz waren hoch. Wie sieht aus Ihrer Sicht die Akzeptanz auf Arbeitnehmerseite aus? Werden BRSG und Digitalisierung die Durchdringungsquote bei der Betriebsrente erhöhen?

Bockelmann: Ja. Das BRSG hat die bAV für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer attraktiver gemacht und das wird angenommen. Die durchschnittliche Beitragshöhe pro Antrag ist jetzt schon gestiegen. Wir führen das maßgeblich auf den verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss zurück.

Um die Verbreitung mit voller Kraft nach vorne zu bringen, braucht es die richtige Technologie. Technologie, die bAV einfach macht. Für alle Beteiligten, mit ihrer individuellen Sicht und ihren spezifischen Anforderungen.

Eine Technologie, die erweiterbar ist, auch was die künftige Entwicklung der bAV betrifft. Darum ist unsere Antwort auf die Digitalisierungsfrage eine zentrale bAV-Plattform.

Was ist die aktuell größte Herausforderung für Unternehmen?

Bockelmann: Auf ihrem Tisch liegen der Verwaltung- und Informationsaufwand und das Verstehen wie auch Umsetzen der Gesetzeslage. Arbeitgeber brauchen jetzt dringend jemanden, der ihnen hilft.

Online bAV beraten geht für den Vermittler einfacher, denn digital können sie ihren Kunden einfach und strukturiert über alle Zusammenhänge und Veränderungen rund ums BRSG informieren. Das erleichtert Beratung und Verstehen enorm.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben enormen Nachholbedarf und Wissenslücken. Sie bieten jetzt ein Arbeitnehmer-Infoportal. Welche Vorteile bringt das und was ist das Innovative an dem Tool?

Bockelmann: Mit dem vorkonfigurierten Portal informiert der Arbeitgeber beziehungsweise dessen Vermittler die Belegschaft mit einem Klick über die bAV. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen die Hochrechnung ihrer gesetzlichen Rente und was ihnen ihr Arbeitgeber konkret anbietet.

Das schließt natürlich die jeweilige Zuschussregelung mit ein. Sie können ihre bAV simulieren und vereinbaren online einen Termin mit dem Vermittler. bAV online heißt letztendlich, dass alles einfach wird – beraten, akquirieren, informieren, kommunizieren und verwalten. Und das spart allen Beteiligten enorm Zeit und Geld.

 

Das Interview führte Jörg Droste

Foto: XbAV

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...