16. Oktober 2019, 13:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

Shutterstock 1065305096 in „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

 

Hierfür nimmt der Autor eine Einordnung der Thematik in einen philosophischen und literarischen Kontext vor und zieht Parallelen zwischen der Führung eines Unternehmens und einer militärischen Auftragstaktik. Das Buch enthält außerdem zwei Vorwörter von Hans-Lothar Domröse, General a. D., sowie Dr. Roland Koch, Ministerpräsident a. D.

Am morgigen Donnerstag, den 17. Oktober, wird „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ auf der Frankfurter Buchmesse offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Im Gespräch mit Olaf Kolbrück, Chefredakteur des Magazins etailment aus dem Hause des Deutschen Fachverlages (dfv), stellt Dr. Stefan M. Knoll seinen innovativen Denkansatz vor.

Mit „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ tritt Dr. Stefan M. Knoll bereits zum dritten Mal als Autor in Erscheinung. Im Jahre 2010 publizierte er „Preußen. Ein Beispiel für Führung und Verantwortung“; drei Jahre später folgte eine Abhandlung über den im ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten Ernst Lemmer. 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird aktuell auf breiter Fläche modernisiert. So verwendet ein Drittel der Unternehmen bis zu 30 Prozent seiner Administrationsbudgets für Digitalisierungsprojekte. Im Vorjahr investierte erst ein Fünftel eine vergleichbare Summe. Dies ergab eine Befragung von 54 Unternehmen durch den bAV-Dienstleister Willis Towers Watson.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Zahl der Baugenehmigungen geht drastisch zurück

Die Anzahl der Baugenehmigungen für Eigentumswohnungen in der Hauptstadt ist im direkten Vergleich vom ersten Halbjahr 2018 zum ersten Halbjahr 2019 um 50% gesunken. Das geht aus dem Bautätigkeitsreport Q2-2019 der Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Impulse mindern Risiken für Japans Wirtschaft

Um einen Konjunktureinbruch nach der Mehrwertsteuererhöhung vom 1. Oktober zu verhindern, hat Japans Regierung bereits eine Reihe von Impulsen gesetzt. Jetzt könnten zusätzliche wirtschaftliche Stimuli folgen. John Vail, Chief Global Strategist bei Nikko AM, beurteilt deren mögliche Wirkung.

mehr ...

Berater

Defino-Chef kritisiert “in sich verkehrten Beratungsansatz”

Defino-Vorstand Dr. Klaus Möller ist in einer Feierstunde des Deutschen Instituts für Normung in Berlin mit dem “Anwenderpreis 2019” ausgezeichnet worden. In seiner Dankesrede kritisierte er die in der Finanzbranche immer noch weit verbreitete, wenig kundenorientierte Definition des Begriffs “Individualität”.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...