Getsafe: Mit digitaler Hausratversicherung 100.000 Kunden bis Jahresende gewinnen?

Nach 60.000 verkauften Haftpflichtpolicen erweitert das Heidelberger Startup Getsafe sein Leistungsportfolio um eine Hausratversicherung. Damit komplettiert das Unternehmen sein Angebot speziell für Versicherungseinsteiger und hilft ihnen, das zu schützen, was ihnen wichtig ist.


“Viele Kunden haben uns in der Vergangenheit nach einer Hausratversicherungen gefragt, die genau so einfach auf dem Smartphone funktioniert wie Getsafes andere Produkte. Nun ist es soweit und wir freuen uns, diesen Kundenwunsch zu erfüllen“, sagt Christian Wiens, CEO und Gründer von Getsafe.

Wie die Haftpflicht und anderen Getsafe-Produkte können Kunden auch die Hausratversicherung einfach digital abschließen und per Smartphone verwalten sowie flexibel erweitern.

Versicherungsverträge, die sich dem Leben anpassen

Kunden können dabei neben dem Basistarif auch das Zusatzmodul „Glas“ oder eine Premiumvariante mit höheren Deckungssummen auswählen. Dies bietet vor allem jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Versicherung an ihre dynamische Lebenssituation anzupassen.

„Mit unserem Ansatz berücksichtigen wir die Bedürfnisse der Kunden, in einer digitalen und schnelllebigen Welt nicht an feste Vertragslaufzeiten gebunden zu sein“, so Christian Wiens. Dafür spricht auch das Alter der Kunden, das durchschnittlich bei 29 Jahren liegt. „Bei den Versicherungseinsteigern wachsen wir in absoluten Zahlen schneller als die etablierten Versicherer.“

Klare Ziele bis zum Jahresende

Alle Produkte können täglich gekündigt und Schäden unkompliziert per App gemeldet werden. Damit verspricht Getsafe eine neue, unkomplizierte und transparente Versicherungserfahrung auf dem Smartphone – ohne lange Wartezeiten, umständliche Telefonate mit Maklern oder Kundenhotlines und ohne papierbasierte Prozesse.

Bis Jahresende will Getsafe deutlich über 100.000 Kunden überzeugen und in den kommenden zwei Jahren in mindestens drei weitere europäische Länder expandieren.

Foto: Getsafe

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.