24. September 2019, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Grundrente: Entfällt nun die Bedürftigkeitsprüfung doch?

Nach langem Hin und Her scheint die Bundesregierung in der Frage der Grundrente nun zu einem Kompromiss gekommen zu sein. Dies berichtet der Tagesspiegel. Was der Kompromiss konkret vorsieht.

CDU-SPD in Grundrente: Entfällt nun die Bedürftigkeitsprüfung doch?

Zwischenzeitlich gefährdete die Frage nach der Grundrente die Große Koalition. Einige Politiker fragen, ob die Auseinandersetzung gar zum Ende der gemeinsamen Regierung führt. Nun scheinen sich die Bemühungen von Bundesarmeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Kanzleramtschef Braun (CDU) auszuzahlen: So berichtet Cordula Eubel für den Tagesspiegel, dass ein Kompromiss getroffen sei. 

Was beschlossen ist

Inhalt des Konsens ist der Verzicht auf die Bedürftigkeitsprüfung. Wer 35 Jahre gearbeitet hat, der kann nach einer Einkommensprüfung Anspruch auf die Grundrente haben. Unklar ist derzeit, so Eubel, welche Höhe die Grenze haben soll. Insbesondere vor dem Hintergrund möglicher Steuerlasten wird diese Frage ein wichtiges Nadelöhr sein.

Dieser Kompromiss ermöglicht es etwa zwei Millionen Menschen, eine höhere Rente zu erhalten, heißt es im Tagesspiegel weiter. In jedem Fall sei es jedoch Ziel, dass man deutlich mehr Personen profitieren lässt als die ursprünglich 150.000 von der SPD ermittelten. 

Wie es nun weiter geht

Entschieden ist der Kompromiss noch nicht. Nun muss sich das Fachgremium mit der Frage der Finanzierung befassen. Erklärtes Ziel sei es , so Eubel weiter, vor der Wahl in Thüringen eine finale Entscheidung zur Grundrente zu verkünden.

 

Foto: Shutterstock

3 Kommentare

  1. Grundrente für die, die 35 Jahre gearbeitet haben und was ist mit denen, die 45 Jahre gearbeitet haben und weniger Geld bekommen haben, auch die haben wenig Geld.

    Kommentar von Kurrich — 25. September 2019 @ 08:37

  2. Grundrente hin und her,was ist mit den Rentnern die 50 Jahre eingezahlt haben und auch nicht viel mehr als Grundrente haben?

    Kommentar von Maria T. — 24. September 2019 @ 13:35

  3. Dieses hin und her mit der Grundrente,wenn ihr euch nicht bald entscheidet,sind die auch noch weckgestorben die 35 Jahre eingezahlt haben.Last denn Herrn Heil mal machen,der ist

    wenigsten für denn kleinen Mann da.

    Kommentar von Woitag Dietmar — 24. September 2019 @ 09:28

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gesetzlich Versicherte verschenken jährlich 4,5 Milliarden Euro

Gesetztlich Krankenversicherte und Arbeitnehmer verschenken jährlich rund 4,5 Milliarden Euro, weil sie die Krankenkasse nicht wechseln. Das zeigt ein aktueller Vergleich von Check24. Durch eine Wechsel der Krankenkasse könnte ein Versicherter bis zu 574 Euro pro Jahr sparen.

mehr ...

Immobilien

Bauen: Kleiner Mangel, teurer Schaden

Wie aufwendig die Beseitigung eines Baumangels ist, hängt grundsätzlich davon ab, wann er entdeckt wird. Welche Kosten private Bauherren vermeiden können, wenn sie frühzeitig Mängel erkennen, zeigt eine aktuelle Studie des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB).

mehr ...

Investmentfonds

Kommt die Finanztransaktionssteuer jetzt doch?

Nach jahrelangen Verhandlungen rückt eine Entscheidung zur Besteuerung von Finanzgeschäften in Europa näher. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat seinen europäischen Kollegen einen finalen Vorschlag für eine Finanztransaktionssteuer vorgelegt.

mehr ...

Berater

Softfair und xbAV planen Schnittstelle

Der IT-Dienstleister Softfair und xbAV haben angekündigt, eine Schnittstelle zu bauen. Eingerichtet werden soll die Verknüpfung zwischen dem Akquise-Center von Softfair und der xbAV-Plattform. Vermittler können dann die Kundendaten aus dem Akquise-Center als Berechnungsgrundlage nutzen und die geschlossenen Verträge im CRM-System verwalten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kreditfonds finanziert Quartiersentwicklung in Leipzig

Die Berliner Immobilien-Investmentgesellschaft Linus Capital hat eine sogenannte Whole-Loan-Finanzierung in Höhe von 45 Millionen Euro für eine unter dem Namen „Quartier Krystallpalast“ bekannte Projektentwicklung in Leipzig strukturiert.

mehr ...

Recht

Keine Steuervorteile verschenken

Mit großen Schritten rückt Weihnachten näher und damit für die meisten Unternehmen auch deren Geschäftsjahresende. Spätestens jetzt sollte daher gemeinsam mit dem Steuerberater überlegt werden, welche steuerlichen Optimierungsmaßnahmen noch vor Jahresende möglich und sinnvoll sind.

mehr ...