Grundrente: Vor allem Frauen profitieren

Von einer Grundrente nach den umstrittenen Plänen von Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) würden laut einer Studie besonders Frauen profitieren. Wer wie stark von der Grundrente profitiert, hängt von der konkreten Ausgestaltung ab.

Hubertus Heil: Dem Konzept des Ministers (SPD) zufolge sollen bis zu vier Millionen Geringverdiener automatisch höhere Renten bekommen.

In Westdeutschland verfehlten demnach aber relativ viele Geringverdiener die Grundbedingung von mindestens 35 Jahren mit Beitragszahlungen.

Insgesamt könnten 1,88 Millionen Frauen Renten-Zuschläge erwarten – und rund 960.000 Männer, wie das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse erklärte. Zuerst berichtete die „Bild“-Zeitung (Donnerstag) über die Studie.

Grenze im Koalitionsvertrag verankert

Heils Konzept sieht vor, dass bis zu vier Millionen Geringverdiener nach langem Arbeitsleben automatisch höhere Renten bekommen sollen.

Die Grenze von 35 Jahren Beitragszahlung ist im Koalitionsvertrag verankert – mit weniger Jahren geht es also von vornherein nicht.

Seite zwei: Wie viele Geringverdiener erreichen Beitragsjahre nicht?

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.