8. Januar 2019, 16:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insurtechs: Was die Szene 2019 bewegen wird

Insurtechs etablieren sich mehr und mehr als fester Bestandteil der Versicherungsbranche. Was das neue Jahr 2019 in diesem Bereich bringen wird, erklären die Insurtech-Kolumnisten des Branchen-Newsletters Finletter.

Insurtechs: Was die Szene 2019 bewegen wird

Im neuen Jahr verändert sich einiges am Kräfteverhältnis zwischen Versicherern, Insurtechs und Assekuradeuren.

Laut Erika Krizsán, Managing Director bei Insurance Factory, ist die Versicherungsbranche heute bereit, neue Wege zu gehen und neue Möglichkeiten auszuprobieren. Das Verständnis “Heute etwas machen, um noch in zehn Jahren bestehen zu können”, sei endlich angekommen.

Der Umsetzungsgrad der digitalen Transformation sei jedoch unterschiedlich. Folgende zehn “Hard- und Softtrends” werden die digitale Transformation Krizsán zufolge weiterhin stärken:

Fünf “Hard-Technologietrends” für 2019:

  • Künstliche Intelligenz, um Kundenanforderungen effizienter abbilden und Prozesse automatisieren zu können
  • Internet of Things, um auf Risiken hinzuweisen und darauf basierende Serviceangebote zu kreieren
  • Blockchain-Technologie kontinuierlich erforschen, Netzwerke bilden, um neue Versicherungsangebote auf den Markt zu bringen oder Betrugsmöglichkeiten zu reduzieren
  • Drohnen werden im Bereich Risikoanalyse und Schadenevaluierung getestet
  • Neben bestehenden Geschäftsmodellen wie Peer2Peer (P2P), On-Demand-Versicherung, Mikroversicherung, Usage-Based-Versicherungen werden neue Versicherungsabomodelle auf den Markt gebracht werden

Fünf “Soft-Organisationstrends für 2019:

  • Innovationsabteilungen werden gebildet, Chief Innovation Officers und Innovationsmanager ernannt, um den Fokus mehr auf innovative Themen zu lenken
  • Statt Silo-Organisationen werden immer mehr kundenfokussierte, projektbezogene Strukturen aufgebaut, um Projekte flexibel und effektiver zu gestalten
  • Mehr Aktivitäten mit Start-ups, um Technologietrends zu erkennen
  • Eigene Digital-Versicherungen und/oder Venture-Gesellschaften werden von Versicherern gegründet, um bessere Chancen erarbeiten zu können
  • Kreative, bunte Räumlichkeiten und Innovation Labs werden eingerichtet, um neue Meeting- und Unternehmenskulturen zu schaffen

Seite zwei: “Eine Flut neuer Unternehmen”

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ersatzteile werden um fünf Prozent teurer: Treiben Hersteller die Preise?

Ersatzteile wie Scheinwerfer, Windschutzscheiben und Kotflügel sind in den letzten zwölf Monaten erneut deutlich teurer geworden. Zwischen August 2019 und August 2020 haben die Autohersteller die Preise im Schnitt um fast fünf Prozent erhöht, wie aus einer aktuellen Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht. Einige Ersatzteile wurden sogar noch teurer.

mehr ...

Immobilien

Studie: Homeoffice lässt Bürobedarf in Frankfurt sinken

Die zunehmende Verbreitung von Homeoffice infolge der Corona-Krise könnte laut einer Studie die Büronachfrage in Frankfurt einbrechen lassen. Mittelfristig werde der Flächenbedarf um 10 bis 14 Prozent des Bestands fallen, schätzt der Immobilienspezialist NAI Apollo. Im Extremfall werde der Rückgang 20 Prozent betragen, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Papier.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Project: Vertriebs-Chef wird Holding-Vize

Mit Wirkung zum 21. September 2020 ist Alexander Schlichting (45) vom Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe ernannt worden. Der Holding-Vorstand wird damit von zwei auf drei Mitglieder erweitert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...