12. März 2019, 12:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVFP: Wer profitiert von der Basisrente?

Ursprünglich wurde die Basisrente als staatlich geförderte Alternative zu Riester-Rente und betrieblicher Altersvorsorgung (bAV) für Selbstständige erdacht. Allerdings ist sie auch für andere Gruppen ein ideales Instrument zur Vorsorge.

IVFP: Wer profitiert von der Basisrente?

Die Basisrente kann von jedem abgeschlossen werden, was bedeutet, dass das Fördervolumen familienintern verteilt werden kann.

So können beispielsweise auch gut verdienende Arbeitnehmer, Frauen und die Generation 50plus von den Vorteilen der Basisrente gebrauch machen.

Einer anderen staatlich geförderten Altersvorsorge hat die (fondsgebundene) Basisrente folgende Punkte voraus:

  • Pro Jahr ist eine deutlich höheres gefördertes Volumen pro Jahr möglich: 24.305 Euro für Ledige beziehungsweise 48.610 Euro für Verheiratete. Für Gutverdiener mit höherem Steuersatz ist das ebenso von Vorteil wie für die Generation 50plus, die wenig Zeit bis zum Rentenbeginn haben.
  • Bei der Basisrente kann auf die Bruttobeitragsgarantie verzichtet werden, was die Chancen auf eine höhere Rendite und Rente noch einmal deutlich erhöht.
  • Außerdem kann die Basisrente von jedem abgeschlossen werden, das bedeutet dass da Fördervolumen familienintern beliebig verteilt werden kann (insbesondere auch an den Ehepartner).

Seite zwei: Staatliche Förderung ist einfach konzipiert

Weiter lesen: 1 2 3

4 Kommentare

  1. Lustige Kommentare von Herrn Rösler und Herrn Fischer. Die Basis-Rente war von staatlicher Seite schon immer als Modell Analog der deutschen Sozialversicherung gedacht. Das dürfte inzwischen bekannt sein. Warum also sollte dieser Rentenversicherungsvertrag bitte kündbar sein?? Was soll es denn bringen, einen Altersvorsorgevertrag abzuschließen und diesen dann wieder zu kündigen?? Das ist doch gerade das Problem, das wir in der deutschen Gesellschaft mit der Altersarmut haben. Die Wurzel ist in sehr vielen Fällen doch, dass Bürger ihre Vorsorgeverträge gekündigt und das Geld für Konsum eingesetzt haben. Das sieht jeder Vermittler in seinem Kundenkreis. Genau die Unkündbarkeit ist der Vorteil der Basis-Rente. Und genau deswegen sind diese Verträge ja auch bei Pfändung und Hartz-4 zu einem hohen Grad geschützt. Und zur Frage der Vererbbarkeit…: Können Sie Ihre Anwartschaften bei der Deutschen Rentenversicherung etwa an Ihre Freunde vererben?? Nein, nicht mal an Ihre langjährige Lebensgefährtin!! Warum also dieser motzige Ton?? Schließen Sie doch einen anderen Privatrentenvertrag ab, wenn Ihnen die Basis-Rente nicht passt. Oder einen Fondssparplan. Oder von mir aus einen Bausparvertrag. Aber hören Sie doch endlich mal auf, immer alles schlecht zu machen, nur weil es keine eierlegende Wollmilchsau ist. Meine Güte…

    Kommentar von Benjamin Siewert — 14. März 2019 @ 09:18

  2. Vergessen wird, dass gerade für Normalverdiener die Basisrente am meisten lohnt, wenn man finanzmathematisch korrekt mit Barwerten rechnet. Der Normalverdiener mag vielleicht “nur” 35% (Grenzsteuersatz) x 88% (im Jahr 2019) absetzen können. Dafür kann man sich aber in den allermeisten Fällen davon ausgehen, dass überhaupt nichts zu versteuern ist -angesichts der zu erwartenden Rentenlücke. Für diese Zielgruppe lohnt die Basisrente daher besonders.
    Ein Fehlerteufel hat sich eingeschlichen. Sie schreiben:
    “steuerpflichtiger Anteil der Rente (Jahr 2033): 89 Prozent”
    Hier meinen Sie vermutlich das Jahr 2029 -wo 89% zu versteuern sind.

    Kommentar von Claus Kriebel — 13. März 2019 @ 21:43

  3. Und am Ende wird alles voll versteuert ! Warum gibt es soviel Probleme mit der Basis Rente, dsss Versicherer heute noch Verträge dokumentieren ohne Hinterbliebenen Versorgung, heißt stirbt der Versicherte, bleibt alles beim Versicherer…. dass die BaFin das zulässt!

    Kommentar von Peter Rösler — 13. März 2019 @ 13:23

  4. Toll ! Diese Steuerersparnis ! Und wo genau finde ich jetzt in dem Beitrag den wichtigen Hinweis darauf, das eine Basisrente “unkündbar” ist ? Habe ich da was übersehen ?

    Kommentar von Nils Fischer — 13. März 2019 @ 12:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...