25. Juli 2019, 09:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jung, DMS & Cie.: Unsere Antwort auf die BaFin-Pläne

Standardisierte Vermögensverwaltungen finden zunehmend Verbreitung, insbesondere vor dem Hintergrund der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID II und den Plänen der Bundesregierung, 34f-Berater unter die Aufsicht der BaFin zu stellen. Als Antwort darauf baut Jung, DMS & Cie. seine Vermögensverwaltungslösung FINE FOLIO weiter aus.

Grabmaier-JDC in Jung, DMS & Cie.: Unsere Antwort auf die BaFin-Pläne

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group

Neben den bereits Anfang 2015 als eine der ersten auf den Markt gebrachten FINE FOLIO-ETF-Stabilitäts-Strategien können JDC-Vertriebspartner ihren Kunden jetzt unter dem Label FINE FOLIO auch Vermögensverwaltungslösungen für die Anlagetrends „Nachhaltigkeit“, „Einkommen“ und „Deutschland“ anbieten.

Endkunden können Lösungen für jeden Anlegertypen erhalten

Um diese interessanten Anlagethemen professionell abzubilden, konnte Jung, DMS &. die prominenten Anlageberater Amundi (Nachhaltigkeit), AllianceBernstein (Einkommen) und DWS (Deutschland) als starke Partner gewinnen. Vermögensverwalter ist JDC-Tochter BB-Wertpapierverwaltungs-Gesellschaft mbH (BBWV) aus Augsburg, Depotbank ist die Augsburger Aktienbank.

Die Vorteile für Berater beim Einsatz der FINE FOLIO Produktfamilie bei ihren Kunden liegen auf der Hand:

In einer einzigen Vermögensverwaltungsfamilie sind Top-Asset- Manager vereint. Damit können Endkunden passende Lösungen für jeden Anlegertyp angeboten werden. Und das Ganze bei attraktiven Provisionseinnahmen für den Berater und transparenten, fairen und marktkonformen Gebühren für den Endkunden, die dem aktuellen Zinsumfeld Rechnung tragen.

“Werden unsere Produktfamilie zeitnah weiter ausbauen”

„Wir werden unsere FINE FOLIO Produktfamilie zeitnah weiter ausbauen“, kündigt Oliver Lang, im Vorstand von Jung, DMS & Cie. für den Investmentbereich zuständig, an. „Für die geplanten Anlagestrategien ‚Stiftungen‘ und ‚Emerging Markets‘ konnten wir weitere renommierte Anlageexperten von Berenberg und Franklin Templeton gewinnen, freut sich Lang.

„Mit unserer Vermögensverwaltungslösung FINE FOLIO und dem jetzt erfolgten Ausbau um drei weitere Strategien bieten wir unseren Beratern eine Produktfamilie mit passenden Lösungen für jeden Anlegertyp und somit die Möglichkeit, ihre Kunden in Sachen Kapitalanlage ein noch attraktiveres Angebot zu machen“, betont Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie..

 

Foto: JDC

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Lebensversicherungen: GDV meldet Zuwachs bei Auszahlungen

Die deutschen Lebensversicherer haben 2019 deutlich mehr an ihre Kunden ausgezahlt als ein Jahr zuvor. Auch das bei Lebensversicherern angesparte Geldvermögen legte zu, meldet der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Investmentfonds

Preisexplosion für Platin und Palladium bei Anspringen der Autoproduktion

Globale Unsicherheiten und Produktionsrückgänge drücken weiter auf die Rohstoffpreise. Die physische Nachfrage nach Gold und Silber ist auf Rekordniveau. Allerdings führten sinkende Kurse der Minenaktien teilweise zu einem Ausverkauf. Die weiteren Perspektiven.

mehr ...

Berater

Sucht: Aus der Bodenlosigkeit die Kontrolle zurückgewinnen

Suchtproblematik am Arbeitsplatz – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...