Kennzeichenwechsel zum 1. März: Höchste Zeit für neuen Schutz

Mofas und Kleinkrafträder (Mopeds) dürfen ab kommenden Freitag, den 1. März 2019, nur noch mit grünem Versicherungskennzeichen gefahren werden. Die blauen Nummernschilder verlieren ihre Gültigkeit. Wer weiterfährt, macht sich strafbar.

Zeit für den Wechsel. Zum 1. März brauchen Roller, Mofas oder Pedelecs ein neues Versicherungskennzeichen.

Wie jedes Jahr zum 1. März brauchen Mofa-, Moped- und Mokickfahrer ein neues Versicherungs-Kennzeichen, denn pünktlich zu diesem Zeitpunkt beginnt für sie das neue Versicherungsjahr. Das gilt laut Arag übrigens auch für Motorroller, Segways, Quads, Minicars, S-Pedelecs und E-Bikes.

Versicherungsschutz jetzt erneuern

Im Unterschied zu Motorrädern müssen diese Fahrzeuge nicht über das Straßenverkehrsamt zugelassen werden. Eine Fahrzeugsteuer wird auch nicht erhoben. Es besteht allerdings die vom Gesetzgeber geforderte Versicherungspflicht gemäß Paragraph 1 des Pflichtversicherungsgesetzes (PflVG).

In diesem Jahr wechselt die Farbe des Versicherungs-Kennzeichens von blau auf grün. Sollten Sie nach dem 28. Februar noch mit einem veralteten Kennzeichen vom vergangenen Versicherungsjahr unterwegs sein, fahren Sie nicht nur ohne Haftpflicht-Versicherungsschutz, sondern machen sich auch strafbar.

 

Seite 2: Wo es die Kennzeichen gibt

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.