Kundengewinnung: Empathie schlägt Technologie

Deshalb lohnt sich die Investition in die eigene digitale Glaubwürdigkeit: Gute Bewertungen, schnelle und wirksame Hilfsangebote bei gemeldeten Kundenproblemen sowie relevante Inhalte, die nützliches Wissen vermitteln, sind Trumpf.

Ohne Webseite geht es nicht mehr

Wir stärken zudem aus unserer Zentrale heraus unsere Vertriebspartner in der Generierung von Leads. So stellen wir unseren Vermittlern auf Wunsch eigene Berater-Websites zur Verfügung, die wie eine digitale Visitenkarte funktionieren. Wir schulen sie systematisch im Umgang mit sozialen Netzwerken. Neben Schulungen oder gemeinsamen Arbeitsgruppen stellen wir auch Social Media Guidelines zur Verfügung.

Demnächst werden wir auch Video-Tutorials und Podcasts zu digitalen Themen anbieten. Unsere regionale Strategie ergänzen wir um zentrale Online-Marketing-Aktivitäten zur Lead-Generierung. Alle Swiss Life-Vertriebe verfügen neben eigenen Websites über Social Media-Profile.

Selbstbestimmung ist Kunden zunehmend wichtiger

Wir sorgen mit aktuellen Inhalten für ein Grundrauschen in der Kommunikation, um im so genannten „Relevant Set“ – im Bewusstsein – unserer potentiellen Kunden verankert zu sein und unterstützen sie über das Community Management bei der Lösung ihrer Probleme. Unsere Projekte in Sachen Search Engine Advertisement, Social Media Ads sowie Affiliate Marketing werden wir weiter intensivieren.

Ein altbewährter und immer noch guter Zugang zu Menschen lässt sich auch über Kooperationen und strategische Partnerschaften erschließen. Mit Karriereseminaren, Sponsoring oder Kooperationen mit Universitäten kann man immer noch punkten. Informationsveranstaltungen, die am besten sowohl offline als auch online veranstaltet werden, vermitteln nützliches Wissen.

Gerade für die Millennials sind Freiheit und ein selbstbestimmtes Leben wichtig – dies gilt auch in ihrer Vorsorge. Der Schlüssel ist die Informationssuche: Studien haben gezeigt, dass viele die eigenständige Recherche zur finanziellen Vorsorge als lästig und beschwerlich empfinden.

Unsicherheit durchbrechen

Die daraus resultierende Unsicherheit führt zu einer Hemmschwelle, die nur durch die aktive Ansprache eines Vermittlers durchbrochen werden kann. Und diese Ansprache muss sowohl einen für den Kunden relevanten Inhalt aufweisen als auch zur richtigen Zeit und über den richtigen Kanal erfolgen. Im Idealfall sind alle relevanten Kanäle miteinander verzahnt.

Wichtig hierbei ist: Interesse für die Vorsorge wecken, auf Augenhöhe kommunizieren und Vertrauen schaffen. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Gedanken und Motive, aber auch die Emotionen einer anderen Person zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden, ist in der digitalen Welt mehr denn je von Bedeutung.

Denn Empathie kann und muss sowohl offline als auch online transportiert werden. Nur so entsteht ein Vertrauensverhältnis zwischen Vermittler und Kunde.

 

Foto: Swiss Life Deutschland

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.