PKV-Rating: Die besten Krankenversicherer im Map-Report

Der Map-report hat sein neues PKV-Rating vorgelegt. Untersucht wurden die Bilanzdaten und Servicekennzahlen von 14 privaten Krankenversicherern aus den Jahre 2013 bis 2017 sowie die Bestandsbeiträge des Zeitraums von 2000 bis 2019. Insgesamt 16 PKV-Unternehmen verweigerten sich. Gewinner der 19. Auflage des Map-report ist die Debeka.

Die besten privaten Krankenversicherer im diesjährigen Map-Report PKV-Rating.

Die Auswahl eines privaten Krankenversicherers muss gut überlegt sein. Dem Anbietervergleich von Krankenvollversicherungen kommt deshalb große Bedeutung zu. Nun hat der Map-report, der seit wenigen Monaten dem Analysehaus Franke & Bornberg gehört, sein 19. PKV-Rating veröffentlicht. Jahren.

Dafür untersucht er die Anbieter von Krankenvollversicherungen (substitutive Krankenversicherung) in den Bereichen Bilanz, Service sowie Vertrag nach klar definierten Kriterien. Jedem Kriterium ist eine maximal erreichbare Punktzahl zugeordnet.

Einige mauern

14 Gesellschaften mit knapp 48 Prozent Marktanteil (verdiente Beiträge) lieferten in diesem Jahr die für das Rating erforderlichen Daten. Allerdings verweigerten sich 16 Gesellschaften die Teilnahme. Hier wurden die öffentlich zugänglichen Bilanzkennzahlen ausgewertet.

Seite 2: Debeka bleibt Spitze

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.