19. Februar 2019, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nettopolicen: Bank will Vermittlern neue Freiräume geben

Die Deutsche Handelsbank finanziert in Zusammenarbeit mit cashyou und der Liechtenstein Life Assurance AG den Vertrieb von Lebens- und Rentenversicherungen.

Lebensversicherung in Nettopolicen: Bank will Vermittlern neue Freiräume geben

Neue Koop im LV-Bereich will finanzielle Freiräume im Vertrieb schaffen.

Die Deutsche Handelsbank bietet Versicherungsvermittlern ab sofort eine systematische Finanzierung des Neugeschäftes von Nettopolicen an. Dazu wurde zwischen der Deutschen Handelsbank und cashyou, einem Schwesterunternehmen der Liechtenstein Life mit der Spezialisierung auf Vergütungs- und Honorarabrechnung, ein Kooperationsvertrag abgeschlossen. Produktpartner ist die Liechtenstein Life Assurance AG.

Zentraler Bestandteil der Kooperation ist die Möglichkeit des Versicherungsvermittlers, sich gegen die Provisionsansprüche neue Finanzierungsspielräume zu erschließen. So erhalten Vermittler von Lebens- und Rentenversicherungen auf Nettobasis neue finanzielle Freiräume und sichern ihre Liquidität.

Höhere Kostentransparenz als Ziel

Seit dem BGH-Grundsatzurteil von 2013 erfreuen sich Nettopolicen wachsender Beliebtheit. Im Unterschied zur klassischen Provisionsberatung schließt der Versicherungsnehmer neben dem Versicherungsvertrag eine separate Vergütungsvereinbarung mit dem Vermittler ab. Der Verbraucher senkt damit seine Kosten und erhält eine höhere Kostentransparenz.

Versicherungsprämien und Beraterhonorar werden separat mit bis zu 60 gleichmäßigen Monatsraten durch den Versicherungsnehmer gezahlt. Die Deutsche Handelsbank und cashyou entwickelten gemeinsam eine Finanzierungslösung für Nettopolicen, bei der die Vermittler bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss die volle Vergütung erhalten und sich so neues Wachstum finanzieren können.

Simplesurance und Clark bereits Kunden

“Nach Simplesurance und Clark ist cashyou das dritte Unternehmen aus dem Bereich Insurtech, mit dem die Deutsche Handelsbank zusammenarbeitet. Neben dem Unternehmerkredit, Working Capital und Zahlungsverkehrsdienstleistungen bieten wir nun auch smarte Finanzierungsmöglichkeiten an”, sagt Daniel Kreis, CEO der Deutschen Handelsbank.

„Das Versicherungsgeschäft in Deutschland wird weiter digitalisiert. Mit der Deutschen Handelsbank haben wir den richtigen Partner gefunden, der die neuen Geschäftsmodelle versteht und finanzieren kann. Die Refinanzierungsmöglichkeit für Versicherungsvermittler ist eine echte Innovation und wird weiter zum Erfolg der verbraucherfreundlichen Nettopolice beitragen” ergänzt Christoph Böckle, CEO von the prosperity company (Holding-Mutter von cashyou und Liechtenstein Life). (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...