19. Februar 2019, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nettopolicen: Bank will Vermittlern neue Freiräume geben

Die Deutsche Handelsbank finanziert in Zusammenarbeit mit cashyou und der Liechtenstein Life Assurance AG den Vertrieb von Lebens- und Rentenversicherungen.

Lebensversicherung in Nettopolicen: Bank will Vermittlern neue Freiräume geben

Neue Koop im LV-Bereich will finanzielle Freiräume im Vertrieb schaffen.

Die Deutsche Handelsbank bietet Versicherungsvermittlern ab sofort eine systematische Finanzierung des Neugeschäftes von Nettopolicen an. Dazu wurde zwischen der Deutschen Handelsbank und cashyou, einem Schwesterunternehmen der Liechtenstein Life mit der Spezialisierung auf Vergütungs- und Honorarabrechnung, ein Kooperationsvertrag abgeschlossen. Produktpartner ist die Liechtenstein Life Assurance AG.

Zentraler Bestandteil der Kooperation ist die Möglichkeit des Versicherungsvermittlers, sich gegen die Provisionsansprüche neue Finanzierungsspielräume zu erschließen. So erhalten Vermittler von Lebens- und Rentenversicherungen auf Nettobasis neue finanzielle Freiräume und sichern ihre Liquidität.

Höhere Kostentransparenz als Ziel

Seit dem BGH-Grundsatzurteil von 2013 erfreuen sich Nettopolicen wachsender Beliebtheit. Im Unterschied zur klassischen Provisionsberatung schließt der Versicherungsnehmer neben dem Versicherungsvertrag eine separate Vergütungsvereinbarung mit dem Vermittler ab. Der Verbraucher senkt damit seine Kosten und erhält eine höhere Kostentransparenz.

Versicherungsprämien und Beraterhonorar werden separat mit bis zu 60 gleichmäßigen Monatsraten durch den Versicherungsnehmer gezahlt. Die Deutsche Handelsbank und cashyou entwickelten gemeinsam eine Finanzierungslösung für Nettopolicen, bei der die Vermittler bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss die volle Vergütung erhalten und sich so neues Wachstum finanzieren können.

Simplesurance und Clark bereits Kunden

“Nach Simplesurance und Clark ist cashyou das dritte Unternehmen aus dem Bereich Insurtech, mit dem die Deutsche Handelsbank zusammenarbeitet. Neben dem Unternehmerkredit, Working Capital und Zahlungsverkehrsdienstleistungen bieten wir nun auch smarte Finanzierungsmöglichkeiten an”, sagt Daniel Kreis, CEO der Deutschen Handelsbank.

„Das Versicherungsgeschäft in Deutschland wird weiter digitalisiert. Mit der Deutschen Handelsbank haben wir den richtigen Partner gefunden, der die neuen Geschäftsmodelle versteht und finanzieren kann. Die Refinanzierungsmöglichkeit für Versicherungsvermittler ist eine echte Innovation und wird weiter zum Erfolg der verbraucherfreundlichen Nettopolice beitragen” ergänzt Christoph Böckle, CEO von the prosperity company (Holding-Mutter von cashyou und Liechtenstein Life). (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenversicherung warnt vor Problemen bei Umsetzung der Grundrente

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor erheblichen Problemen bei der Umsetzung der geplanten Grundrente. Präsidentin Gundula Roßbach nannte dabei am Mittwoch in Würzburg den geplanten Datenaustausch zwischen Rentenversicherung und Finanzbehörden, die Ermittlung der vorgesehenen 35 Jahre mit Beitragsleistung und den geplanten Startzeitpunkt der Grundrente.

mehr ...

Immobilien

Baukredite: Hohe Darlehen, schnelle Tilgung, lange Zinssicherheit

Anhand des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) berichtet Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, über aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland. Nachdem die durchschnittliche Kredithöhe für Immobilienfinanzierungen in den letzten beiden Monaten leicht zurückgegangen ist, zieht sie jetzt wieder an.

mehr ...

Investmentfonds

Krypto Tweets: So beliebt sind die unterschiedlichen Kryptowährungen auf Twitter

Bei der Anzahl der Tweets steht Bitcoin (BTC) unter den Kryptowährungen unangefochten an erster Stelle. Absolut gesehen gibt es zwar weniger Altcoin-Tweets. Setzt man diese jedoch in Bezug zu ihrer Marktkapitalisierung, dann sticht IOTA die anderen Token um Längen aus.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten-Tarife im Check

AssekuranZoom veröffentlicht eine zweite Tarifstudie zur Grundfähigkeitenversicherung. Die Studie nimmt erneut die Grundfähigkeitenversicherungstarife führender Maklerversicherer unter die Lupe.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...