18. September 2019, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV: So verändern sich die Bestände

Während das Wachstum in der privaten Krankenvollversicherung kriselt, richtet sich die Hoffnung der Privatanbieter seit Jahren verstärkt auf Krankenzusatzversicherungen. Hier konnte die Branche auch 2018 nach Verträgen weiter wachsen.

Verlierer Krankenzusatzversicherung in PKV: So verändern sich die Bestände

Absolut stieg die Anzahl der Verträge in der Zusatzversicherung marktweit um 510.000 von 25.519.900 auf 26.029.900, was einem Plus von 2 % entspricht.

Bestandsgewinner überwiegen

Im Gegensatz zur Vollversicherung ist hier die Liste der Bestandsgewinner deutlich größer als die der Bestandverlierer. So haben 2018 lediglich sechs Unternehmen ihren Bestand in der Ergänzungsversicherung nicht ausbauen können.

Dabei verloren die Continentale und die Signal Iduna jeweils mehr als 6.000 Personen, während die Süddeutsche und die Axa einen Verlust von jeweils rund 5.500 hinnehmen mussten. Auch bei der LKH und Alte Oldenburger schrumpfte der Bestand der Ergänzungsversicherten.

R+V kann im sechsstelligen Bereich wachsen

Hingegen konnten 26 Unternehmen ihren Bestand weiter ausbauen. Den größten Zuwachs erzielt dabei erneut die R+V, die als einziges Unternehmen im sechsstelligen Bereich wachsen kann und damit die Liste das siebte Jahr in Folge anführt. Mitursächlich hierfür ist das starke Wachstum der R+V in der Auslandsreiskrankenversicherung gegen laufenden Beitrag.

Hier konnte die Gesellschaft die Zahl der versicherten Personen von 48.825 auf 94.642 nahezu verdoppeln. Üblicherweise wird die beitragsschwache Auslandsreisekrankenversicherung als Einmalbeitrag entrichtet und als besondere Versicherungsform bei der Ermittlung der zusatzversicherten Personen nicht berücksichtigt. Deutlich dahinter folgt die Ergo mit einem Zuwachs von rund 55.000 Policen.

Die größten Bestandsgewinner in der Übersicht

Addiert man den Nettozuwachs der Bayerischen Beamten Krankenkasse und der UKV, die beide zur Versicherungskammer Bayern gehören, so haben die öffentlichen Versicherer zusammengenommen rund 71.500 Personen hinzugewonnen.

Nachfolgend eine Auflistung der zehn größten Bestandsgewinner in der Zusatzversicherung 2018:

Personen Krankenzusatzversicherung in PKV: So verändern sich die Bestände

Mit ihrem deutlichen Zugewinn konnte die R+V in der Zusatzversicherung nach Personen erstmals die Eine-Millionen-Marke überschreiten, wodurch sie in die Top-Ten der größten Ergänzungsversicherer einzog. Auch die Ergo konnte sich innerhalb dieser Gruppe verbessern. Sie tauscht den Platz mit der Bayerischen Beamten und rangiert nun an vierter Stelle.

Gewinner Krankenzusatzversicherung in PKV: So verändern sich die Bestände

 

Den größten Bestand an Zusatzversicherten hat weiterhin die DKV mit 3.567.047 Personen. Mit deutlichem Abstand dahinter folgen die Allianz sowie die Signal Iduna mit rund 2.000.000.

Fotos: Assekurata

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...