18. September 2019, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV: So verändern sich die Bestände

Während das Wachstum in der privaten Krankenvollversicherung kriselt, richtet sich die Hoffnung der Privatanbieter seit Jahren verstärkt auf Krankenzusatzversicherungen. Hier konnte die Branche auch 2018 nach Verträgen weiter wachsen.

Verlierer Krankenzusatzversicherung in PKV: So verändern sich die Bestände

Absolut stieg die Anzahl der Verträge in der Zusatzversicherung marktweit um 510.000 von 25.519.900 auf 26.029.900, was einem Plus von 2 % entspricht.

Bestandsgewinner überwiegen

Im Gegensatz zur Vollversicherung ist hier die Liste der Bestandsgewinner deutlich größer als die der Bestandverlierer. So haben 2018 lediglich sechs Unternehmen ihren Bestand in der Ergänzungsversicherung nicht ausbauen können.

Dabei verloren die Continentale und die Signal Iduna jeweils mehr als 6.000 Personen, während die Süddeutsche und die Axa einen Verlust von jeweils rund 5.500 hinnehmen mussten. Auch bei der LKH und Alte Oldenburger schrumpfte der Bestand der Ergänzungsversicherten.

R+V kann im sechsstelligen Bereich wachsen

Hingegen konnten 26 Unternehmen ihren Bestand weiter ausbauen. Den größten Zuwachs erzielt dabei erneut die R+V, die als einziges Unternehmen im sechsstelligen Bereich wachsen kann und damit die Liste das siebte Jahr in Folge anführt. Mitursächlich hierfür ist das starke Wachstum der R+V in der Auslandsreiskrankenversicherung gegen laufenden Beitrag.

Hier konnte die Gesellschaft die Zahl der versicherten Personen von 48.825 auf 94.642 nahezu verdoppeln. Üblicherweise wird die beitragsschwache Auslandsreisekrankenversicherung als Einmalbeitrag entrichtet und als besondere Versicherungsform bei der Ermittlung der zusatzversicherten Personen nicht berücksichtigt. Deutlich dahinter folgt die Ergo mit einem Zuwachs von rund 55.000 Policen.

Die größten Bestandsgewinner in der Übersicht

Addiert man den Nettozuwachs der Bayerischen Beamten Krankenkasse und der UKV, die beide zur Versicherungskammer Bayern gehören, so haben die öffentlichen Versicherer zusammengenommen rund 71.500 Personen hinzugewonnen.

Nachfolgend eine Auflistung der zehn größten Bestandsgewinner in der Zusatzversicherung 2018:

Personen Krankenzusatzversicherung in PKV: So verändern sich die Bestände

Mit ihrem deutlichen Zugewinn konnte die R+V in der Zusatzversicherung nach Personen erstmals die Eine-Millionen-Marke überschreiten, wodurch sie in die Top-Ten der größten Ergänzungsversicherer einzog. Auch die Ergo konnte sich innerhalb dieser Gruppe verbessern. Sie tauscht den Platz mit der Bayerischen Beamten und rangiert nun an vierter Stelle.

Gewinner Krankenzusatzversicherung in PKV: So verändern sich die Bestände

 

Den größten Bestand an Zusatzversicherten hat weiterhin die DKV mit 3.567.047 Personen. Mit deutlichem Abstand dahinter folgen die Allianz sowie die Signal Iduna mit rund 2.000.000.

Fotos: Assekurata

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...